Ein paar Worte zu Ostern / Ostara

Halt hoch das Haupt was dir auch droht und werde nie zum Knechte. Brich mit den Armen gern dein Brot und wahre deine Rechte! Treib nicht mit heiligen Dingen Spott und ehre fremden Glauben und lass dir deinen Schöpfer und Gott von keinem Zweifler rauben.
Sieg oder Spott, folg deinem Gott! Germanenherz Die Christianisierung . . .
ergänzend: Ostara Segen
Freys Kraft in jedem grünen Blatt, das Lächeln Freyas im Blumenmeer, Njords Gruß im Bach, vom Eise befreit – das alles für Euch zu Ostara! Friggs schützende Hand für Heim und Hof, Thors Stärke fürs bestellte Feld, Sifs Segen für die neue Saat – das alles für Euch zu Ostara!
Heilsgrüße und Ostarasegen euch allen! . Ostern, das germanische Frühlingsfest

ergänzend DER JESUS VON NAZARETH  und hier Die christliche Lehre kam aus dem Norden. und hier VON BÜCHERN, DIE DEN GEIST UND DEN LEIB TÖTEN .und hier Die vorchristlichen Ursprünge des Christentums .und hier Der Reichtum der Kirche ist Blutgeld und hier Die Christianisierung und hier Zur Unglaubwürdigkeit des Judäo-Christentums und hier Die Christianisierung Nordgermaniens und hier Die Deutschen – ein auserwähltes Volk  und hier  Die Religion der Germanen und hier Kulturbringer Odin, Allvater, Wotan

3 Gedanken zu „Ein paar Worte zu Ostern / Ostara

  1. Pingback: Ostara Segen und ein paar Worte zu Ostern / Ostara | Germanenherz

  2. Pingback: Die Kreuzzüge | Germanenherz

  3. Als Unbekannter, bin ganz bei Ihnen was Ihre Tochter angeht … ich kenne es aus eigener Erfahrung.
    Alles Gute für Ihre Tochter.

    Leider wird Ihr Wunsch nach Wahrheit, Ehrlichkeit & gesellschaftlicher Emphatie nicht erfüllt werden, jetzt noch nicht … vielleicht erst wenn auch all jene die heute Ihre Beutel & Bäuche im Übermaß füllen, selbst erleben was es bedeutet “Wahrheit, Ehrlichkeit & Emphatie“ zu erleben oder davon Abhängig werden & DANN vielleicht zu Teilen!!

    Zur Wahrheit gehört Vollständigkeit; wäre es gegen ihren Überzeugung, zu Ihrem Zitat „Ein paar Worte zu Ostern / Ostara“ Ihn mit dem Hinweis zum Autor versehen? Den Link gibt es gratis.

    https://gedichte.xbib.de/Sturm%2C+Julius_gedicht_Abschiedsworte+eines+Vaters+an+seinen+Sohn.htm

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s