Der Niedergang der deutschen Kunst


Wie die deutsche Kunst nach dem Kriege schleichend zersetzt, verdrängt und verhöhnt wurde:

Das deutsche Wort ,,Kunst“ leitet sich ursprünglich vom Wort ,,Können“ ab und entwickelte sich aus diesem. Dabei versteht ,,Können“ eine besondere Begabung, eine besondere Fingerfertigkeit, die im Gegensatz zum schlichten ,,Machen“ steht.
Ein Künstler ist also jemand, der etwas schafft, dass von besonderer Fingerfertigkeit, Schwierigkeit und einem besonderen Anspruch ist. Ein Kunstwerk ist demnach etwas das nicht jeder so leicht erschaffen kann und das sich aus der Masse und dem einfachen Handwerk hervorhebt.
In den Jahren nach dem Zweiten Weltkrieg setzte recht zügig der staatlich geförderte Siegeszug der abstrakten Kunst und weiterer Stilrichtungen ein, deren erstes Aufbäumen in den 1930er Jahren zunächst zurückgedrängt werden konnte.
Nicht alle dieser neuen ,,Kunstwerke“ entsprachen der eigentlichen Definition von Kunst. Viel mehr diente diese neue Interpretation von Kunst zugleich auch einer neuen weltanschaulichen und ideologischen Grundhaltung: Der Abkehr von (deutscher) Tradition und Identität.
Malerei:
Deutschland brachte in seiner langen Geschichte zehntausende Maler hervor, von denen Hunderte sich einen, zum Teil weltweiten, Ruf erwerben könnten. Namen wie Dürer, Cranach, von Menzel, Holbein, Spitzweg, Friedrich und Grünewald stellen nur die Spitze eines Eisberges der Künste dar.
Doch die Zeit der großen Gemälde in und aus Deutschland erlebte nach 1945 eine starke Abnahme. Die Werke großer Künstler wurden und werden zunehmend in die zweite Reihe gesetzt. Den neuen Platz nahmen auch hier abstrakte Werke ein, die wieder zwei Gemeinsamkeiten aufweisen:

1. In vielen Fällen fehlendes künstlerisches Schaffen.
2. Wegnahme eines deutschen Bezuges durch internationale Konformität/Einförmigkeit.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s