Heuchlerische und verstohlene Nazijäger

Beitrag vom 17.03.2019
Ich habe ein großes Problem damit, wenn weisungsgebundene Nazi-Juristen historische Fragen beantworten.
Vorab Info. Für die Klagenden, ungebildeten und geltungsbedürftigen Kopfmülljuristen „Nazijäger“ Die meine Runenbeiträge für Nationalsozialistische Ideologien halten. Bitte mal links den Runenkalender vom Vatikan anschauen. Es sind diejenigen Kalender, die in der Zeit (800–1050 n. Chr.) bis zur Einführung des gregorianischen Kalenders in Gebrauch waren.

Tragbarer Kalender, bestehend aus acht Tafeln, die mit einer durch zwei am Rand befindliche Löcher verlaufenden Schnur zusammengebunden sind.
Auf den Tafeln sind Tage und Feste in runischen Schriftzeichen ins Horn eingeritzt und ist um einiges älter „wie die von Ihnen“ gemutmaßten Nationalsozialistischen Ideologien. 

 

Ostgotische HK Schnalle Migrationszeit,
zirka 500 v.d.übl.Ztrg

 

Original An- und Abmeldebescheinigungen Adolf Hitlers vom 26. Februar 1932 (Anmeldung), bzw. 16. September 1933 (Abmeldung) aus Braunschweig als angeblicher Untermieter des dortigen NSDAP-Politikers Ernst Emil Zörner (Präsident des Braunschweigischen Landtags).

 Wenn wir nun Wissen, daß der Österreichische Redner Adolf aus Braunau von Braunschweiger Politikern mit der Braun Eva, zur ewig melkenden Braunen Scheiße eingebürgert wurde und „straffrei“  Mattenflucht nach Argentinien gemacht hat und er nicht, der letzte Kanzler war, sondern Karl Dönitz Gefolgsmann Adolf Hitlers und nach dessen Willen unter dem Titel Reichspräsident für wenige Tage letztes Staatsoberhaupt des nationalsozialistischen Deutschen Reichs. in Flensburg und Kiel ! Dann sollten Sie hier mal etwas genau hinschauen.

Stellt euch mal die Frage. Warum Dresden und nicht Kiel. Wo doch zur selben Zeit, die gesamte ReichsreGIERung Da residierte. Man stelle sich nur mal das Chaos vor, wenn alle Flüchtlinge über die Ostsee aus dem Osten, in Lübeck und Kiel angekommen wären. So dachten die auch. Es hätten ja sichtbare Vorbereitungen für mehrere Millionen zusehen sein müßen. Da könnt ihr lange suchen. In diesem Nachrichtensegment sehen wir, wie Großadmiral Karl Dönitz nach zehnjähriger Haftstrafe als Kriegsverbrecher aus dem Spandauer Gefängnis entlassen wird. Er diente auch 3 Wochen als Führer, nachdem Adolf Hitler Mattenflucht machte.

Weshalb man sich mit der Aufarbeitung des vergangenen Unrechts so schwer tut – die Täter sind nämlich noch unter uns und sehr aktiv: Zwei Drittel der 9000 westdeutschen Richter und Staatsanwälte hatten schon unter Hitler gedient. Im Bundesjustizministerium, etwa in der Abteilung Strafrecht, waren 77 Prozent der leitenden Beamten einstige NSDAP-Mitglieder. Im Bundeskriminalamt war es noch schlimmer: Ende der 50er Jahre kamen im höheren Dienst zwei Drittel aus der SS. Beim BND hatte die Hälfte der Mitarbeiter eine NS-Vergangenheit…“ Die SA der Herrschenden wütet verbreitet Angst und Gewalt, sie habe ihren Namen geändert aber nicht die Methoden und Anstifter. Wir sind nicht schuld, die schuldigen war damals die Regierung sowie heute auch. Man nehme, einen durch Selbsthass zerfressenen Nazisproß, der da hintergekommen ist, daß seine Eltern und die vieler anderer BRD Politiker, judenhassende Massenmörder waren, und schiebe diese hintervotzige Tat, den heutigen BRD Bürger in die Schuhe. Bitte auch mal, bei Siegmar Gabriel und Trittin´s Väter schauen..

Wie kann man nur vergessen, dass nicht nur der erste Bundestag mit Nazis verseucht war?“, fragen sich jetzt die Bundesbürger. Bis weit in die 1990er Jahren haben nachweislich noch Alt-Nazis im Bundestag gesessen.
Geradezu massenhaft waren sie in den Reihen der CDU und FDP vertreten. Und etliche haben auch in der SPD Karriere im Bundestag und den Länderparlamenten gemacht.
Dabei habe es sich um „waschechte Kriegsverbrecher“ und „Vordenker der Nazi-Ideologie“ gehandelt. Das ist nur ein Auszug, !!! Ich habe der heuchlerischen Kuhlbrodt bei meiner Verhandlung, einige “ noch in den ReGIERungen sitzende“ benannt.

Trotz 5200 Todesurteilen: Von Hitlers Richtern wurde kaum jemand später bestraft Die Richter des Volksgerichtshofs wurden kaum zur Verantwortung gezogen. Ähnliches gilt für die Stasi und DDR-Justiz.

Erst vier Jahrzehnte nach Kriegsende fand die Vertretung des Volkes mit der nötigen Deutlichkeit zu einem Urteil über ein Justizorgan, das im Namen des Volkes Schrecken verbreitetet hatte. Was „Volksgerichtshof“ genannt wurde, so der Deutsche Bundestag am 25. Januar 1985, war nichts anderes als ein „Terrorinstrument zur Durchsetzung der nationalsozialistischen Willkürherrschaft“. Weitere 13 Jahre vergingen, bis abschließend Klarheit geschaffen war in der Frage, ob Entscheidungen des Volksgerichtshofs weiterhin rechtlich galten. Ein Gesetz vom 25. August 1998 hob sämtliche dieser Entscheidungen auf.

Aufzuarbeiten war auch das Verhalten der Personen, die es erst möglich gemacht hatten, dass das „Terrorinstrument“ seine Wirkung entfalten konnte. In erster Linie ging es um 106 Berufsrichter, 292 Laienrichter und 179 Staatsanwälte. Mitgewirkt hatten auch viele Volksgenossen, die andere angezeigt hatten. Nur ein verschwindend geringer Teil dieses Personenkreises wurde juristisch zur Verantwortung gezogen.

Fünf Volksgerichtshofsjuristen saßen 1946 auf der Anklagebank im sogenannten Nürnberger Juristenprozess der amerikanischen Besatzungsmacht. Soweit es zu einer Verurteilung kam, fielen die verhängten Freiheitsstrafen milde aus. Zudem verhalf das politische Klima des Kalten Krieges den Verurteilten schon bald zu einer vorzeitigen Entlassung.

Im Osten Deutschlands internierte die sowjetische Besatzungsmacht unmittelbar nach Kriegsende einige Beteiligte an der Volksgerichtshofsjustiz und übergab sie zusammen mit einer großen Zahl weiterer Internierter 1950 der DDR-Justiz zur Aburteilung. Das Landgericht Chemnitz verhängte im Rahmen von rechtsstaatswidrigen Massenprozessen im sächsischen Zuchthaus Waldheim gegen vier Staatsanwälte hohe Freiheitsstrafen und in einem Fall die Todesstrafe, die auch vollstreckt wurde. Die zu einer Freiheitsstrafe Verurteilten wurden im Laufe der fünfziger Jahre freigelassen und in die Bundesrepublik abgeschoben.

Mit dem Volksgerichtshof befasste sich die DDR-Justiz noch einmal im Jahr 1982 in einem Verfahren gegen einen ehemaligen Richter. Sie verurteilte ihn zu einer Freiheitsstrafe von 15 Jahren.
Hitlers Richter durften nach dem Krieg weiter Recht sprechen

In der Frühzeit der Bundesrepublik blieben die Richter und Staatsanwälte des Volksgerichtshofs gänzlich unbehelligt. Viele arbeiteten weiterhin in juristischen Berufen. Anderes gilt für einige Denunzianten, die angeklagt und teilweise zu mehrjährigen Freiheitsstrafen verurteilt wurden. Sie hätten, so lautete der Vorwurf, die Angezeigten angesichts der bekanntermaßen willkürlichen und grob rechtswidrigen Praxis des Volksgerichtshofs einem vorhersehbaren Schicksal ausgeliefert. Die naheliegende Konsequenz, dass umso mehr eine Verfolgung der Richter und Staatsanwälte angezeigt ist, wurde nicht gezogen. Zu Strafverfolgungsmaßnahmen kam es erst durch Anstöße von außen.

Eine politische Propagandaaktion der DDR deckte Ende der fünfziger Jahre auf, dass viele belastete NS-Juristen, darunter auch Richter und Staatsanwälte des Volksgerichtshofs, im Justizdienst der Bundesrepublik tätig waren. Die Berliner Staatsanwaltschaft, der die Zuständigkeit für alle Verfahren gegen Mitwirkende am Volksgerichtshof übertragen worden war, erhob nach umfangreichen Ermittlungen eine erste Anklage. Sie zielte darauf, eine Klärung der Sach- und Rechtslage als Grundlage für weitere Anklagen zu erreichen. Die Klärung blieb jedoch aus. Der angeklagte Richter Rehse verstarb, bevor es zu einem rechtskräftigen Urteil kam. Im Laufe des Verfahrens waren allerdings gerichtliche Zwischenentscheidungen ergangen, die die Mitwirkung Rehses an Todesurteilen für straflos erachteten oder jedenfalls die Straflosigkeit nahelegten.
Juristen konstruierten das „Richterprivileg“ und erschwerten so eine Verurteilung

Auch Richter des Volksgerichtshofs, so hieß es, waren unabhängig im Sinne des Gesetzes. Das habe zur Folge, dass ihnen Mord nur angelastet werden könne, wenn zugleich der Vorsatz, das Recht zu beugen, nachweisbar sei. Der Rechtsbeugungsvorsatz müsse ein unbedingter gewesen sein; ein schwacher, nur bedingter Vorsatz genüge nicht. Diese hohen Vorsatzanforderungen seien nicht erfüllt.

Die Justiz der Bundesrepublik bewahrte mit dieser Strafbarkeitseinschränkung, „Richterprivileg“ genannt, ehemalige Berufskollegen vor weiterer Verfolgung. Die Berliner Staatsanwaltschaft stellte ihre Ermittlungen ein.

Ende der siebziger Jahre zeigten Kinos die wieder aufgefundenen Filmaufnahmen von den Verfahren gegen die Beteiligten am Widerstand vom 20. Juli 1944. Sie lösten öffentliche Empörung aus und führten zu Strafanzeigen.

Die Staatsanwaltschaft betrieb nunmehr die Verfahren auf veränderter Rechtsgrundlage: Da der Volksgerichtshof ein bloßes Scheingericht gewesen sei, komme das Richterprivileg nicht zur Anwendung.

Ein erfolgreicher Verfahrensabschluss wurde jedoch nicht mehr erreicht. Zu viel Zeit war vergangen. Tod oder Verhandlungsunfähigkeit führten in fast allen Fällen zur Einstellung. Das einzige Verfahren, in dem es zur Anklage kam, endete kurz vor Beginn der Hauptverhandlung durch Selbsttötung des angeklagten ehemaligen Richters Reimers.

Fazit: Die strafrechtliche Aufarbeitung war ein Fehlschlag, gemessen am Maßstab einer zügigen, strikt rechtsstaatlichen, politisch unbeeinflussten Bewältigung der Unrechtsvergangenheit durch eine auf Selbstreinigung bedachte Justiz. https://www.focus.de/wissen/experten/volksgerichtshof-geschichte-arbeit-und-aufarbeitung_id_8818329.html?fbclid=IwAR29VsTJYV0eQeBsVgQaZe7H__FNH3BlXSoDOzD-_ishenkgRsbDiw7ERzU

   Die Kriegswaffenstadt Kiel beliefert bis zum heutigen Tage, seine Nazis Weltweit. Die wahren Nazis ( Nationalzionisten ) sitzen in Polizei und Justiz, Adelshäusern auf Chefetagen der Konzerne, politische Macht Stühle weltweit. Sie sind die Strippenzieher und verstecken sich hinter der Worthülse – Globalisierung – Mittel gegen Rechts usw. Verabschieden Sie sich von der Vorstellung, daß es sich bei Nazis um ausländerfeindliche Glatzen in Springerstiefeln handelt, das sind einfach nur simple Dummköpfe, die keinerlei Nähe zu Politischem haben. Heute stellen die Nazis fast alle europäischen Regierungen und propagieren, unterstützen, machen aktiv Politik mit braunem Gedankengut, und würden gern den Islam einführen. Die sogenannte Entnazifizierung Deutschlands war in Wirklichkeit ein entschlossener Versuch, den ganzen Stolz der Deutschen auf ihre eigene Nation und Kultur zu beseitigen. Das Programm wurde heuchlerisch von den Alliierten durchgeführt, wobei die Gerechtigkeit völlig missachtet wurde.

Wenn Aniela Kazmierczak Merkel ihren Auftrag erfüllt hat, wird sie nach Paraguay, wie Adolf nach Südamerika auswandern.

Von Philipp Scheidemann 1918 bis Aniela Kazmierczak Merkel 2019 basiert restlos alles nur auf Lügen, Täuschung und Betrug. .Alles läuft nach Plan

Das Zweite Deutsche Kaiserreich ist nicht untergegangen, es besteht rein rechtlich immer noch. Der letzte deutsche Kaiser hat niemals abgedankt. Seine Abdankung wurde von Max von Baden gefälscht. Das ist hundertprozentig sicher. Aus diesem Grund sind die „Weimarer Republik“, das Dritte Reich“ und auch die „BRD“ nicht rechtmäßig. Das sind alles Firmen. Eine Firma kann grundsätzlich keine Staatsangehörigkeit vergeben!

Die korrupten-Regime werden bald nur noch „als abschreckendes Beispiel“ in den Geschichtsbüchern zu finden sein.

Für die Mitarbeiter der Firma – Der Bund – oder auch Regierung der Bundesrepublik Deutschland, wie der Verbrecherverein sich auch gerne bezeichnet, haben die kommenden Militär-Strafgesetze volle Gültigkeit.

Plünderer dürfen nach bestehenden Militärgesetzen sogar erschossen werden, aufgrund jahrzehntelanger Plünderungen des deutschen Volkes besteht durchaus die Möglichkeit, daß die Plünderer zumindest zu lebenslangen Haftstrafen verurteilt werden. 

Kommen wir noch mal zu meiner Vermutung, daß Kiel eine Kriegswaffenstadt ist.

HANDOUT – Aufnahme vom April 2010 zeigt ein U-Boot der «Dolphin»-Klasse der Israelischen Marine, das in Deutschland gebaut wurde. Israels Ministerpräsident Benjamin Netanjahu hat die von Deutschland gelieferten U-Boote als «sehr wichtig» für die Sicherheit seines Landes bezeichnet. Ob dies wegen einer Ausrüstung der Boote in Israel mit Atomwaffen so sei, ließ er jedoch offen. Foto: shlomiliss dpa (zu dpa 0673 «Netanjahu: U-Boote wichtig für Israel – Schweigen zu Atombewaffnung » am 05.06.2012 – Verwendung nur bei Autoren- und Quellennennung „shlomiliss“, nur zur einmailigen Verwendung, keine Archivierung und kein Verkauf gemäß der GNU-Lizenz für freie Dokumentation) +++(c) dpa – Bildfunk+++

Ein Bergepanzer aus Schweden in der Modernisierung im Kieler Werk von Rheinmetall. Der Sandort Kiel soll durch Aufträge der Bundeswehr und für den Export weiter wachsen. Quelle: Frank Behling

 Industriekonzern Rheinmetall hat am Mittwoch glänzende Zahlen präsentiert. In den beiden wichtigsten Sparten Automobilzulieferung und Wehrtechnik gab es 2018 kräftige Zuwächse. Der Konzernumsatz stieg um 4,3 Prozent auf 6,148 Milliarden Euro.

Eine Säule sind dabei die Aufträge im Bereich Wehrtechnik (Defence). „Bei Defence macht sich der Trend zur forcierten Modernisierung der Streitkräfte verbunden mit steigenden Budgets in unseren Auftragsbüchern bereits deutlich bemerkbar“, so RheinmetallVorstandschef Armin Papperger.

Am Standort Kiel wird Personal gesucht

Nutznießer ist besonders Kiel. Am Standort in der Landeshauptstadt arbeiten im Werk in Suchsdorf derzeit rund 400 Mitarbeiter für Rheinmetall. Im vergangenen Jahr wurden hier 50 neue Arbeitsplätze geschaffen.

„Der Kieler Standort ist das Kompetenzzentrum für die Entwicklung von Kettenfahrzeugen innerhalb der Defence-Sparte Rheinmetalls„, sagt Rheinmetall-Sprecher Oliver Hoffmann.

Für das Werk in Suchsdorf gibt es insbesondere dadurch Zuwächse, weil die Bundeswehr einen zusätzlichen Ausrüstungsbedarf mit Blick auf die Rolle Deutschlands bei der „Very High Readiness Joint Task Force“ (VJTF) der Nato hat. Dazu gehört beispielsweise der neue Schützenpanzer Puma, der jetzt auf dem Weg zur vollen Einsatzbereitschaft ist.

Schwerpunkt ist die Entwicklung für die Bundeswehr

In Kiel werden darüber hinaus auch Prototypen neuer Panzer entwickelt. „Dank einer Reihe von Vertriebserfolgen sowie Projekten im In- und Ausland haben wir eine hohe Auslastung an unserem Kieler Standort. Daher suchen wir personelle Verstärkung, und zwar besonders im technischen Bereich“, so Hoffmann. Bedarf habe man vor allem an Entwicklungsingenieuren für Fahrzeug-Elektrik und -Elektronik.

Ein weiterer Schwerpunkt ist in Kiel die Entwicklung von Pionier- und Bergepanzern. „Das ist das Urgeschäft der Rheinmetall Landsysteme in Kiel, hier haben wir traditionell eine besondere Expertise“, so Hoffmann.

Für die Bundeswehr modernisiert Rheinmetall gerade vorhandene Bergepanzer. Hoffnungen setzt man in Kiel auch auf den zukünftigen Pionierpanzer der Bundeswehr. Wichtige Exportkunden sind Australienund die Schweden.

Was ist auf der Welt nach Adolf Hitler schon geschehen

Hjalmar Schacht, Benjamin Strong, Montagu Norman and Charles Rist

 Hier konzentriere ich mich auf den Charakter von Hjalmar Schacht, Hitlers Wirtschaftsminister, zweimaligen Präsidenten der Reichsbank und Mitbegründer und Direktor der Bank für Internationalen Zahlungsausgleich (BIZ).

Ich untersuche auch die Beteiligung der BIZ und der Bank of England an der Finanzierung der Nationalsozialisten vor und während des Zweiten Weltkriegs sowie die Beteiligung an der geheimen Yale – Universitätsgesellschaft Skull & Bones  und wie ihre Mitglieder auch an der Finanzierung der Nationalsozialisten beteiligt waren Nazis durch die Union Banking Corporation, sowie viele andere damit verbundene Details. Staatsterror – Finanzierung durch Verfassungsschutz – Orchestrierter Terror durch Geheimdienste

Banking mit Hitler (Video): https://www.youtube.com/watch?v=veQfroRUWdM

Inside Hitlers Killing Machine: Episode 3 – Der Banker des Dritten Reiches (Video): https://www.youtube.com/watch?v=2PygeihCXCk

Die Haager Landkriegsordnung und die Gültigkeit bis heute

Ein Schelm, wer Böses dabei denkt

Die ewige Nazikeule! Sind wir alle Nazis?

Nazischreier „Langsam nervt es“ Ist denn jeder, der etwas gegen die Situation sagt ein Rassist oder gar ein Nazi und Antisemit? Es wird Zeit für ein Gesetz, nach dem Personen belangt werden, die andere als NAZI bezeichnen bzw. abwerten, nur weil ihnen deren Meinung nicht passt.

Die Nazi-Keule wird so lange geschwungen, bis sie in die eigene Fresse fliegt. Die Menschen werden mit Links Rechts Spielchen systematisch aufeinander gehetzt. Die kriegsgeilen Nazis, faschistische Rassisten und Volksverhetzer sitzen in unseren Medien, Amtstubenund ReGIERungen !!!

Es gab nie eine Organisation wie die der Nazis oder einer Nazipartei
Die Nationalsozialisten der ( N.S.D.A.P Nationalsozialistische Deutsche Arbeiterpartei) nannten sich nie „Nazis“.
Es war, wie es heute noch ist, ein politischer Slogan, der als eine repressive Waffe zum Zwecke der „Unterdrückung von Dissens“ verwendet wurde – genau das, was jeder „bösen Nazis“ vorwerfen möchte, getan zu haben.
Es ist Zeit, den Beinamen „Nazi“ zu entlarven und zu erfahren, woher er stammt, wer ihn erfunden hat und warum. Fakt ist, dass der Begriff „Nazi“ von den Feinden der Nationalsozialisten (NSDAP) erfunden wurde. Es war ein abwertender Begriff; eine Beleidigung oder ein Makel. Die Deutschen, nicht einmal Hitler oder andere Spitzenpolitiker, nannten sich jemals „Nazis“! Sie nannten sich „Nationalsozialisten“ und sonst nichts. Diejenigen, die Deutsch lesen können und die Originaldokumente und -reden studiert haben, wissen dies bereits, aber die meisten wissen es nicht.
Der Begriff „Nazi“ (zusammen mit „Nazismus“) ist ein politischer Beiname, den Konrad Heiden in den 1920er Jahren erfand, um die NSDAP und den Nationalsozialismus zu verunglimpfen. Heiden war Journalist und Mitglied der Sozialdemokratischen Partei.
Der Begriff „Nazi“ ist eine Abwandlung des Spitznamens „Sozi“ (Abkürzung für Sozialisten), der in Bezug auf Mitglieder der SDP von Heidens verwendet wurde. „Nazi“ war ein politisches Wortspiel, das auf dem österreichisch-bayerischen Slangwort für „simpleton“ oder „country bumpkin“ beruhte und von dem ziemlich gebräuchlichen Namen Ignatz abgeleitet war. Es wäre, als würde man „verrückt“ sagen.
Wenn es keinen anderen Grund gibt, sollte man leicht verstehen, warum der Begriff von den Nationalsozialisten als abwertend angesehen wurde und warum sie ihn niemals verwenden würden, um sich selbst zu beschreiben.
Man sollte auch sehen, warum es von den marxistisch-bolschewistischen Agitatoren benutzt und populär gemacht wird, und verstehen, wie es von verschiedenen anderen politischen Gegnern und subversiven Typen im In- und Ausland, einschließlich der internationalen Medien und politischen Führer der westlichen Mächte, aufgegriffen wurde .
Es sollte sofort klar werden, dass es, wenn es keinen „Nazi“ gibt, außer in der Propaganda, die von diesem Mann erfunden und gespuckt wurde, logischerweise auch keinen „Neonazi“ gibt “ entweder. Diejenigen, die sich selbst als solche bezeichnen würden, sind ebenso unwissend wie diejenigen, die sagen, sie hassen „Nazis“ – sie werden gleichermaßen getäuscht.
Wenn es auch keinen „Nazi“ gab (oder den verschwörerischen Vorschlag der angeblichen Etymologie von „Na-Zi“), dann gab es, wie vorgeschlagen, keine Fusion der politischen Parteien zwischen den Nationalsozialisten und den Zionisten von jenen, die glauben, alles sei eine „Verschwörung“ – sie wurden auch durch die absichtliche Verwirrung der „alternativen Medien“ getäuscht.
Ich bin der festen Überzeugung, dass einige derjenigen, die den „Neonazismus“ fördern, nur Agenten sind, deren Aufgabe es ist, das Gespenst der bösen „Nazis“ am Leben zu erhalten und die Dämonisierung aller zu bewirken, die es wagen würden, die gesamte Geschichte in Frage zu stellen über Hitler, die Nationalsozialisten und den Zweiten Weltkrieg, die wir alle törichterweise verkauft haben.. … Weiterlesen 

Bewiesen: Deutschland ist die Naziseuche nie losgeworden

Alles nur Zufall. Der Kalergiplan nur Zufall. Kann ja keiner was dafür das den im nahen Osten und Nordafrika alle gelesen haben. Zufall natürlich auch, dass Herr Sherff als gesuchter SS Nazi samt Gehlen, Mengele, Borman und Skorzeny wie viele andere Nazis evakuiert worden. Zufall auch das der Green New Deal mit Operation Paperclip entstand und Herr Sherff für die Nazis die CIA und mit Rockefeller das FBI gegründet wurde. Sicherlich auch Zufall, das Herr Sherff mit seinem Sohn der später US Präsident wurde und anderen CIA Nazis in Dallas waren als JFK erschossen wurde. Oder das die EU nahezu die selben Länder der EU unterworfen hat wie Hitler und das Walter Hallstein die EU gegründet hat. Die IG Metall noch immer da ist, nur mit Sanofi Aventis ein neuer Name dazugekommen ist. Zufällig das diese Firma den Sherffs gehört. Das Adolf Heusinger den Vorsitz der Nato hatte, nur Zufall. Eric Schmidt von Google Sohn eines Nazis. Zufälle über Zufälle. Komische Welt 

Heldenhafte Polizei Razzien. am 21.03.2018 um 08:00 Uhr in BB

Statt Mörder und Vergewaltiger werden „Hassposting-Täter“ gejagd. Es läßt tief blicken, wenn ein Staat seine Polizeiarmee aussendet um Menschen wegen ihrer geäußerten Meinung zu geißeln, während man sich nicht mehr in der Lage sieht, die Sicherheit für Frauen, Alte und Schwache im öffentlichen Raum sicherzustellen.
„Mit Razzien ist die Polizei bundesweit gegen Hasskommentare im Internet vorgegangen. In zehn Bundesländern gab es Wohnungsdurchsuchungen, Vernehmungen und weitere Maßnahmen gegen insgesamt 29 Beschuldigte, teilte „der Feind im inneren“ das deutschfeindliche Bundeskriminalamt (BKA)  mit.

Den mutmaßlichen Tätern wird vorgeworfen, strafbare Hasskommentare im Internet gepostet zu haben – darunter die öffentliche Aufforderung zu Straftaten, antisemitische Beschimpfungen und fremdenfeindliche Volksverhetzungen.

Richtiger ausgedrückt wäre.

Rechtbeugende und weisungsgebundene Hoch und Volksverräter beim zerstören von Wahrheiten, die das System und seine Verräter in den Amtstuben, als volkszerstörende Organisation entlarven. Man möge Sie alle entwaffnen und Ruck Zuck, ist die große Schnauze wieder klein, und der Respekt dem Volk, welches deren Gehälter zahlt gegenüber, wieder groß. Das Zeitfenster des kommenden Bürgerkriegs wird uns die nötige Zeit geben, daß auch wir uns, um eure Familien kümmern werden.

Der Grund warum die volksfeindlichen Parasiten der Polizei des Bundes so handeln, ist schnell gefunden.

Polizei und Justizapparat haben von der Politik einen rechtfreien Raum zu Verfügung gestellt bekommen, um die Rundumversorgung der Neuen zu sichern. Bedingungslose Sozialhilfe für alle Neubürger – Ein Gesetz in Deutschland sorgt dafür, dass diese Menschen sich, im Gegensatz zu deutschen Hartz4-Empfängern keine Arbeit suchen müssen. Auch die deutsche Sprache muss nicht erlernt werden. Geld gibt es bedingungslos und das auf Lebenszeit.

Die kommunalen Gemeinden der Republik, bekommen von der Wirtschaft und der Politik die heldenhafte Aufgabe, dieses auch mit unrechtmäßigen Mitteln zu sichern. hier mal schauen

ergänzend: Repression und staatliche Willkür. Erkennt und entlarvt die Feinde im eigenen Land!!! Findet bitte mal heraus? Wer oder was, die Bundespolizei ist. Und stellt euch mal die Frage. Warum wurde aus dem Bundesgrenzschutz die Bundespolizei gezaubert und mit welchen Befugnissen wurden sie ausgestattet?. Da steht ein politischer Wille dahinter. Die Umbenennung des Bundesgrenzschutzes in Bundespolizei erfolgte am Recht vorbei, unter der Rot-Grünen-Kinderschänder-ReGIERung im Jahr 2005.  Je brenzliger die Lage, desto lauter der Ruf nach starken Sicherheitsorganen. Doch was, wenn Polizisten selbst zur Gefahr werden? Die Liste der Vorwürfe ist lang: Anschläge auf friedliche Bürger, Misshandlungen in Gewahrsamszellen, sogar Todschlag und Mord im Dienst.
Die Polizeigewerkschaft spricht von bedauerlichen Ausnahmen und schwarzen Schafen. Doch Amnesty International kritisiert strukturelle Polizei-Gewalt in Deutschland schon seit Jahren. Man möge Sie alle entwaffnen und Ruck Zuck, ist die große Schnauze wieder klein, und der Respekt dem Volk, welches deren Gehälter zahlt gegenüber, wieder groß.

Repression – politische Unterdrückung
Der Begriff Repression bezeichnet die Unterdrückung einer Person, Personengruppe oder Gesellschaft. Zwangsmittel von Repressionen sind in der Regel Willkür, Gewalt und Machtmissbrauch. Ziel der politischen Unterdrückung ist die Niederhaltung einer bestimmten sozialen Gruppe oder Einzelperson, durch den missbräuchlichen Einsatz gesellschaftlicher oder Staatlicher Organe.

Staatsterror gegen die eigene Bevölkerung
Staatsterror bezeichnet in der Staatsphilosophie den gezielten Einsatz der Angst der Bürger vor dem staatlichen Gewaltmonopol als Zwangsmittel des Staates zur Erzwingung der Gesetzestreue. Nicht zu verwechseln mit dem jüngeren Begriff Staatsterrorismus.

Staatsterrorismus – Operative Einflussnahme
Staatsterrorismus bezeichnet Gewaltakte gegen eine politische Ordnung unterhalb der Schwelle eines Krieges, die als terroristisch bewertet werden und in die Staat involviert ist. Ob eine staatlich geförderte Gewalttat als terroristisch betrachtet wird, hängt vom politischen Kontext ab, so dass der Begriff letztlich nicht ganz eindeutig definiert ist.

DeepState – Der tiefe Staat
Der Begriff „Deep State“ bzw. „Tiefer Staat“ bezeichnet eine konspirative Verflechtung von Politik, Justiz, Verwaltung, Militär, Geheimdiensten und organisiertem Verbrechen. Also ein Staat im Staate, der unabhängig von demokratischen Prinzipien agiert und nicht durch ein Parlament kontrolliert wird.

25 Gedanken zu „Heuchlerische und verstohlene Nazijäger

  1. Pingback: 5G Der langsame Tod auf schnellen Sohlen – So sieht unsere Zukunft aus – Willibald66's Blog/Website-Marketing24/Verbraucherberatung

  2. Pingback: Anklage wegen Volksverhetzung | Germanenherz

  3. Pingback: Ich bin noch da ! | Germanenherz

  4. Pingback: Der Kampf gegen sogenannte Rechte | Germanenherz

  5. Pingback: Die BRD-Nazikolonie – Von Nazis scheinregiert, terrorisiert, verwaltet und bestraft | Germanenherz

  6. Pingback: Die Aufarbeitung der NS-Vergangenheit | Germanenherz

  7. Pingback: Über die reiche deutsche Weihnachtskultur und ihren absehbaren Niedergang | Germanenherz

  8. Pingback: Was gibt es Neues? | Germanenherz

  9. Pingback: Post von der diebischen Staatsknetenzecke Heuer | Germanenherz

  10. Pingback: 1. April | Germanenherz

  11. Pingback: 14.05.2020 – 11:00 – Besuch von KHK M. Heuer | Germanenherz

  12. Pingback: 15.07.2020 | Germanenherz

  13. Pingback: Die verhinderte Entnazifizierung | Germanenherz

  14. Pingback: Es sind eure Staatsknetenzecken selbst – Drehtürnazis | Germanenherz

  15. Pingback: Jetzt wird es langsam eng an meinem Hals | Germanenherz

  16. Pingback: Hilfe, bitte helft mir – Jetzt wird es langsam eng an meinem Hals | Totoweise

  17. Pingback: 24.08 und 08.09 Meine Geburtstagskinder | Germanenherz

  18. Pingback: Heuchlerische Nazijäger | Germanenherz

  19. Pingback: Da liegt schon wieder eine Anzeige auf dem Tisch | Germanenherz

  20. Pingback: Ich hatte mal wieder Post im Kasten | Germanenherz

  21. Pingback: Ich hatte mal wieder Post im Kasten | Totoweise

  22. Pingback: Ersatzverkündung (§ 60 Abs. 3 Satz 1 LVwG) der Landesverordnung zur Bekämpfung des Coronavirus SARS-CoV-2 (Corona-Bekämpfungsverordnung – Corona-BekämpfVO) | Germanenherz

  23. Pingback: Eine 93-jährige Holocaust-Überlebende nennt endlose Abriegelungen „schlimmer“ als Nazi-Deutschland | Germanenherz

  24. Pingback: Die vergessene Geschichte von IBM | Germanenherz

  25. Pingback: Beitragsserie: Eine schrecklich nette Familie | Germanenherz

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s