01.07 Geburtstag meiner Tochter

Heute, hatte meine vom Schicksal gebeutelte Tochter ihren einunddreißigsten Geburtstag. Es gab pürierte Erdbeertorte mit dem bitteren Nachgeschmack, der eingeschränkten lebenslage und der fehlenden Kinder. bzw. die Wirtschaftsmasse für die Menschenhändler

Jedes Kind, dass von seinen Eltern GETRENNT wird, erleidet ein TRAUMA
Und das WOLLEN die, die das anordnen .VORSÄTZLICH

3 Gedanken zu „01.07 Geburtstag meiner Tochter

  1. Traure nicht um unser Dasein, wir werden einer den anderen vermissen.
    Du und ich und alle Geschöpfe sind von einem Geist beseelt. Weder Trennung noch Wiedervereinigung findet daher jemals wirklich statt.
    Wenn wir uns beim Zusammentreffen freuen und beim Abschied trauern, dann erlauben wir einer irrigen Auffassung, den Platz der Wahrheit einzunehmen.
    Wohin Du auch gehen magst, in diesem oder im kommenden Leben, immer werde ich bei Dir sein.
    Das Licht, was zutiefst in deinem eigenen Herzen scheint, ist mein Licht, das Licht von allen.
    Und wenn wir zuletzt das Ziel unserer großen Sehnsucht erreicht haben werden, dann werden selbst offensichtliche Unterschiede und Daseinsformen dahinschmelzen.
    Du und ich werden uns als den Einen wiedererkennen, der zu sein wir nie aufgehört haben.

    Zenkloster Hua T´ing Ssū, Kunming 1946vermissen.
    Du und ich und alle Geschöpfe sind von einem Geist beseelt. Weder Trennung noch Wiedervereinigung findet daher jemals wirklich statt.
    Wenn wir uns beim Zusammentreffen freuen und beim Abschied trauern, dann erlauben wir einer irrigen Auffassung, den Platz der Wahrheit einzunehmen.
    Wohin Du auch gehen magst, in diesem oder im kommenden Leben, immer werde ich bei Dir sein.
    Das Licht, was zutiefst in deinem eigenen Herzen scheint, ist mein Licht, das Licht von allen.
    Und wenn wir zuletzt das Ziel unserer großen Sehnsucht erreicht haben werden, dann werden selbst offensichtliche Unterschiede und Daseinsformen dahinschmelzen.
    Du und ich werden uns als den Einen wiedererkennen, der zu sein wir nie aufgehört haben.

    Zenkloster Hua T´ing Ssū, Kunming 1946

  2. Ganz ehrlich, ich habe versucht, einen guten Kommentar zu verfassen. Diese Website ist so chaotisch… Was sollen 50% der Bildschirmfläche mit §§§§§§ Zeichen zu füllen? Gleichzeitig 3km lange Scrolltexte, weil alles zu eng ist – weiss auf schwarz….
    Es ist so eine gute Website, aber so schwer zu lesen und kommentieren……

  3. @Heinz : Das ist Erbsen zählerei, auf anderen Webseiten hat man stattdessen ohne Ende Werbung !

    Toto deiner Tochter wünsche ich unbekannterweise alles Gute nachträglich, möge Sie bzw. Ihr die schweren Zeiten relativ gut überstehen und am Ende hoffentlich wieder als Familie zusammen finden.

    In dem Sinne …

    Viele liebe Grüße aus Nordrhein Westfalen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s