Es sind immer die gleichen medialen Mechanismen, die einsetzen, wenn ein neuer Krieg oder Betrug angestrebt wird

Im Hintergrund läuft (unter medialer Schweigepflicht) ein Krieg, gegen Palästina, Syrien und den Iran. Die arabischen Anführer wurden ausgetauscht, und die jetzigen Wahhabiten werden sich willfäig, gegen den Iran vor den Karren spannen lassen. Ergänzend von 16.08.2020 Der Dritte in diesem Jahr: Saudi Arabien meldet Tod eines Kronprinzen Der Prinz sei am vergangenen Mittwoch gestorben. Die Trauerzeremonie findet demnach am heutigen Donnerstag statt. Die Todesursache wird allerdings nicht genannt. Am 8. August war ein anderer saudischer Kronprinz, Salman bin Saad bin Abdullah bin Turki al Saud, an Herzinfarkt gestorben. Er war erst 26 Jahre alt. Im vergangenen Mai war auch der Prinz Maschaal ben Abdel Aziz aus dem Leben geschieden, der den Rat zur Bestimmung der Thronfolge leitete. Cui bono ??? Die Endzeitsekten werden Russland, Syrien, Iran, und China in einem großen Krieg einbeziehen, wo ein großteil der Menschheit dezimiert werden soll. Auch die zerstörung der Natur und Tierwelt werden die Seelenlosen Kopfzombies erweitern.

 

14.08.2020, 21.02 Uhr Aktuelle Iran Provokation – US-Justizministerium beschlagnahmt 4 Öltanker aus dem Iran. Die USA haben nach eigenen Angaben die Ladungen von vier Öltankern auf dem Weg aus Iran nach Venezuela beschlagnahmt. Insgesamt seien mehr als eine Million Barrel Öl sichergestellt worden, wie das US-Justizministerium bestätigte.

15.05.2020  Snapback: Trumps UN-Sanktionsplan gefährdet Weltordnung

Die USA wollen für ein Waffenembargo gegen den Iran weiter kämpfen. Der diplomatische Streit im UN-Sicherheitsrates könnte zu einer Spaltung des Gremiums führen.
Der Iran hat dem US-Präsidenten Donald Trump vorgeworfen, mit der geplanten Sabotage des Wiener Atomabkommens mithilfe des „Snapback“-Mechanismus die aktuelle Weltordnung zu gefährden. Trumps strategisches Ziel sei nicht alleine, das Atomabkommen von 2015 zu torpedieren, sondern er wolle den Unilateralismus durchsetzen und somit die Weltordnung ändern. „Alle Länder sollten sich daher solidarisieren, um das Ansehen der UN zu verteidigen“, twittere Diako Hosseini, politischer Berater im Teheraner Präsidialamt, am Sonntag.
Atomabkommen soll eine atomare Bewaffnung des Irans verhindern, gesteht der Islamischen Republik aber ein international überwachtes ziviles Atomprogramm zu. Im Zuge der von den Vereinten Nationen übernommenen Vereinbarung wurde auch der Abbau von Sanktionen gegen den Iran geregelt. Im kommenden Oktober läuft ein Waffenembargo aus. Die USA wollen eine Verlängerung des Embargos, kamen damit aber im UN-Sicherheitsrat nicht durch.
Nun will US-Präsident Donald Trump über einen „Snapback“ genannten Mechanismus die Wiedereinsetzung aller internationalen Sanktionen gegen den Willen der anderen Mitglieder des UN-Sicherheitsrates erzwingen. Dieses Recht wurde den Teilnehmern des Atomabkommens für den Fall iranischer Verstösse gegen das Abkommen zugestanden. Die USA sind unter Trump 2018 aus dem Abkommen ausgestiegen.
Der Iran vertritt die Ansicht, dass die USA kein Recht haben, den Snapback-Mechanismus auszulösen, weil sie dem Abkommen gar nicht mehr angehören. Daher werde auch dieser Plan des US-Präsidenten scheitern.
Am Freitag hat das UN-Sicherheitsrat einen Resolutionsentwurf der USA zur Verlängerung des Waffenembargos gegen den Iran abgelehnt. Nur zwei der 15 Mitglieder des UN-Sicherheitsrates stimmten dem Text zu. Elf Staaten, darunter auch Deutschland, Frankreich und Grossbritannien, enthielten sich. Russland und China stimmten gegen den Entwurf.
US-Aussenminister Mike Pompeo nannte das Ergebnis vom Freitag „unentschuldbar“. Die US-amerikanische UN-Botschafterin Kelly Craft teilte mit: „In den kommenden Tagen werden die Vereinigten Staaten das Versprechen einhalten, vor nichts haltzumachen, um das Waffenembargo zu verlängern.“
Auf einen Schlichtungsvorschlag Moskaus für einen Video-Gipfel will Trump eigenen Aussagen zufolge nicht eingehen. „Wir werden wahrscheinlich bis nach der Wahl warten“, sagte er. Russlands Staatschef Wladimir Putin hatte am Freitag ein virtuelles Treffen der Staats- und Regierungschefs gefordert, deren Länder den Atomdeal abgeschlossen hatten. Daran sollten auch Deutschlands Bundeskanzlerin Angela Merkel sowie Irans Präsident Hassan Ruhani teilnehmen.

Könnt ihr Eins und Eins zusammenfügen ????

Dann mal folgende FAZ Meldung, genau unter die Lupe nehmen

Israelische Kampfflugzeuge über Deutschland. Sechs Kampfflugzeuge, Tanker und bis zu 180 Soldaten – zwei Wochen lang kommt die israelische Luftwaffe nach Deutschland.

Israels Luftwaffe wird erstmals Kampfflugzeuge nach Deutschland verlegen. Das teilte die Bundeswehr am Donnerstag über auf Twitter mit. Das israelische Kontingent soll aus sechs Kampfflugzeugen des Typs F-16, mehreren Tankflugzeugen und bis zu 180 Soldaten bestehen, sagte ein Sprecher der deutschen Luftwaffe der F.A.Z. Die Kampfflugzeuge sollen zwischen dem 17. und 28. August nach Deutschland entsandt werden.

In der ersten Woche sollen die Einheiten zunächst an der Übung „Blue Wings 2020“ teilnehmen. Zudem ist ein Gedenk-Überflug des Fliegerhorsts Fürstenfeldbruck vorgesehen. Dort war am 5. September 1972 das Olympia-Attentat verübt worden. Palästinensische Terroristen töteten damals zwei Menschen und nahmen neun weitere als Geiseln. Bei dem Versuch, sie zu befreien, starben auf dem Rollfeld des Fliegerhorstes neun israelische Sportler, Trainer und ein deutscher Polizeibeamter.

In ihrer zweiten Woche in Deutschland stehen für die F-16 der Israelis dann die „Multinational Air Group Days“ auf dem Programm. In ihrem Rahmen üben Einheiten mehrerer Nato-Luftwaffen im gemeinsamen Verband.

Die Zusammenarbeit der deutschen und der israelischen Luftwaffe ist laut Angaben der Bundeswehr in den vergangenen Jahren intensiver geworden. In den Jahren 2017 und 2019 nahmen deutsche Kampfflugzeuge an Übungen in Israel teil. Seit 2010 nutzt die deutsche Luftwaffe zudem israelische Drohnen. Ihre deutschen Piloten werden in Israel ausgebildet.

Die Kriegstreiber Nr, 1 waren und sind, die Medien und ihre Propagandalügen Wer stetig lügt und falsches spricht, der gebraucht da gern ein fremd Gesicht.

Ich habe hunderttausend Züge,
von denen jeder euch gefällt,
ich bin die Propagandalüge,
die wahre Herrin dieser Welt.
Ich bin schon hunderttausend Jahre,
viel älter als der Pentateuch,
und von der Wiege bis zur Bahre,
bin ich auf Schritt und Tritt um euch.
Mir dient das Hirn von tausend Köpfen,
mir dient der Forscher im Labor,
und Dummheit kommt Millionen Tröpfen,
wenn ich es will, wie Weisheit vor!
Doch dauernd ändert sich sein Name,
ob es nun Frieden oder Krieg,
ich heiße als Plakat Reklame –
als Flugblatt heiß ich Politik.
Ich streue Gift in tausend Brunnen,
an einem Tage tausendmal,
den Deutschen mach ich heut zum Hunnen,
und morgen schon zum Parsival.
Den Feigling mache ich zum Heros,
den Helden aber feig und schlecht.
Mir dient der Mensch, doch auch Gott Eros
ist täglich tausendmal mein Knecht.
Ich hetze jedes Volk zum Morden
aufs Schlachtfeld, doch ich kann noch mehr:
Ich mache aus vertierten Horden
ein sittenstrenges Kreuzzugsheer.
Ich bin die Propagandalüge,
die jeder kaufen kann – für Geld.
Ich fälsche, lüge und betrüge
seit Anbeginn die ganze Welt!


Ich schreibe später noch was zm Thema

Ein Gedanke zu „Es sind immer die gleichen medialen Mechanismen, die einsetzen, wenn ein neuer Krieg oder Betrug angestrebt wird

  1. Diesmal fällt USA u.RUSSLAND aus.Die Nato wird nach dem Sieg von Donald Trump eliminiert.
    Ich glaube es nicht, es ist für mich evident 🦊
    Gefährlich wäre eine Falsflag bei den Demos.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s