Thema: Motoneuronenerkrankung (ALS) Amyotrophe Lateralsklerose und die Psychosomatik

Öffnet und nutzt euer drittes Auge, unser Energiezentrum für Körper, Geist und Seele, der Rest kommt dann von ganz alleine.

Vorab: Ich Sage und Schreibe es ganz klar auf- Es ist keine unheilbare, anatomische Krankheit. Der Beitrag wird deutlich, bissig und mit fundamentalistischen Wissen abgedeckt !!! Wer Körper, Geist und Seele wieder in Einklang bringen möchte, kann den Anfang selbst machen. Sich täglich aufs Neue entscheiden, das eigene Leben bewusst zu gestalten, mit sich selbst im Austausch bleiben und achtsam bleiben, kann viel bewirken. Wir sind eine Ganzheit von Körper, Gefühl, Psyche, Seele, Geist, Gedanken und Potenzialen und es werden alle Aspekte in die Gesundung mit einbezogen. Sich nur auf den Körper zu beziehen, reicht bei dieser Sicht nicht aus. Die Haltung im Leben, der Glaube an sich selbst, die Hoffnung oder Hoffnungslosigkeit und das Interesse an Veränderung spielen eine wichtige Rolle bei unserem Bestreben gesund und glücklich zu sein. Körper, Geist und Seele in Einklang bringen ist eine Lebensbalance, welche dazu führt, in seiner Mitte zu leben.

Was genau verbirgt sich hinter der Diagnose ALS?

Amyotrophe Lateralsklerose, kurz ALS, ist eine fortschreitende neurologische Erkrankung des motorischen Nervensystems: Bei Patienten, die unter ALS leiden, kommt es in Gehirn und Rückenmark zu einem Verfall der Nervenbahnen, über die die Muskulatur gesteuert wird. Die Reize, die zum Beispiel dafür zuständig sind, den Fuß zu bewegen, kommen nicht mehr an, weil sich die Schnittstelle zwischen Nerv und Muskel langsam auflöst. Im Verlauf der Krankheit wird der Körper zunehmend bewegungsunfähig. Auch die Atem- und Sprechmuskulatur sind von der nicht aufzuhaltenden Muskellähmung am ganzen Körper betroffen. Vollständig erhalten bleiben dagegen die Sinne wie Sehen und Hören. Auch die geistigen Fähigkeiten sind nicht eingeschränkt. So erleben die Erkrankten ihren körperlichen Verfall bei vollem Bewusstsein.

Wie lange kann man mit ALS leben?

ALS ist nicht heilbar. Die Krankheit kann – je nach Ausprägung – innerhalb kurzer Zeit zum Tod führen. In den meisten Fällen dauert der Krankheitsverlauf zwischen drei und fünf Jahre an, bis der Mensch stirbt. Etwa zehn Prozent der Patienten leben länger als fünf Jahre.

Welche Symptome treten bei ALS auf?

Es gibt unterschiedliche Formen von ALS. Viele Erkrankte bemerken als erstes eine Muskelschwäche der Hände oder Füße. Dann kommt es bei vielen Betroffenen zu Lähmungen, Zuckungen und Krämpfen an den Extremitäten, die sich über den gesamten Körper ausbreiten. Dies kann innerhalb weniger Monate geschehen – oder einige Jahre dauern. Die Betroffenen verlieren im Laufe der Zeit meist auch ihre Sprech- und Schluckfähigkeit. Dann müssen sie rund um die Uhr von Angehörigen oder Pflegepersonal versorgt werden.

Was sind die Ursachen dieser Nervenkrankheit?

Die Medizin rätselt nach wie vor über die Ursachen der Krankheit. Bei wenigen Patienten sind genetische Defekte nachweisbar. Möglicherweise könnte auch ein Virus einer der Auslöser sein. Die Wissenschaft geht inzwischen von einer so genannten „multifaktoriellen Erkrankung“ aus. Das heißt, dass mehrere genetische und äußere Faktoren zusammenkommen und durch Wechselwirkungen zum Krankheitsausbruch führen.

Welche Therapiemöglichkeiten gibt es?

Bisher beschränken sich Therapien auf Medikamente, die die Symptome lindern, sowie auf medizinische Hilfsmittel. Aufhalten lässt sich das Fortschreiten der Krankheit nicht. Der Verlauf ist aber individuell verschieden. Ein winziger Hoffnungsschimmer für Menschen mit Nervenleiden ist die noch in den Kinderschuhen steckende Behandlung mit Stammzellen. Eine Therapiemethode darunter ist die Entnahme von Stammzellen aus dem Beckenkamm. Die Zellen werden im Anschluss vermehrt und so aufbereitet, dass sie im Körper Funktionen der abgestorbenen Nervenzellen übernehmen könnten, wenn sie wieder zurück injiziert werden. Die neuen Zellen sollen die Lähmung aufhalten oder – im besten Fall – wieder rückgängig machen. Bislang ist eine Wirksamkeit aber nicht eindeutig belegt. „In Deutschland ist die Situation so, dass die Stammzellenbehandlung den Status des individuellen Heilversuchs hat“, so Prof. Thomas Meyer von der ALS-Ambulanz der Berliner Charité. „Wenn also eine Ärztin oder ein Arzt eine Therapie im individuellen Fall als sinnvoll ansieht, dann kann sie oder er das machen bei wenigen Patienten. Ansonsten gibt es keine systematische Untersuchung mit Stammzellen wie etwa klinische Studien. Es wäre aber sinnvoll, das anzugehen.“ Die bisher angebotenen Therapien werden von vielen Medizinern kritisch betrachtet und dehalb vorwiegend von Privatkliniken angeboten. Krankenkassen übernehmen dafür die Kosten nicht. Mit 15.000 bis 30.000 Euro sind sie für Betroffene kaum zu bezahlen. Noch dazu ist eine Wirksamkeit strittig und nicht garantiert.

Weitere Informationen zu ALS finden Sie auf diesen Seiten:
www.als-charite.de
www.als-site.de
www.dgm.org
www.nzhb.de
www.immendorf-stipendium.de
www.als-netz.de
www.chancezumleben-als.de

Fratzenbuch meiner Tochter zum Thema ALS – Krankheit plötzlich ist alles anders

Was ist Psychosomatik? – Eine Begriffsdefinition

Die Psychosomatik setzt sich mit den wechselseitigen Wirkungen zwischen der Psyche (der Seele) und dem Körper (Soma) auseinander. Im Alltagsleben macht sich diese Beziehung häufig bemerkbar. Sie zeigt sich etwa, wenn wir vor Scham erröten, aus Trauer Tränen vergießen, oder wenn bei heftiger Prüfungsangst der Verdauungstrakt zu rebellieren beginnt. Der Volksmund belegt dieses Wechselspiel durch Redewendungen wie “die Galle läuft ihm über” oder “etwa hinterlässt einen bitteren Nachgeschmack”.

Lebenskrisen und problematische Lebensumstände, Konflikte und chronische Belastungen auf seelischer oder sozialer Ebene können zu körperlichen Symptomen und Erkrankungen führen, oder diese begünstigen. Auch wenn “nur” seelische Auslöser dahinterstehen, sind diese Beschwerden doch sehr real bzw. spürbar und keinesfalls lediglich eine Einbildung des davon Betroffenen.

So wie sich die Seele auf den Körper auswirkt, wirkt sich aber auch der Körper auf das seelische Gleichgewicht aus. Schwere körperliche Erkrankungen können daher seelische Störungen nach sich ziehen.

Es ist wichtig, die Ursache, ganz gleich ob körperlich, seelisch oder geistig, zu finden und zu behandeln. Nur so kann Hilfe auch möglich werden und eine Behandlung wirken.

All diese wechselseitigen Beziehungen zwischen Körper Geist und Seele stehen im Zentrum der psychosomatischen Heilkunde. Sie ist eigenständiges, heilkundiges Fachgebiet und konzentriert sich auf die Behandlung von psychosomatischen Erkrankungen und von psychischen Störungen im engeren Sinne. Symptome wollen uns etwas sagen. Es ist an uns, sie zu verstehen.

„Geh du voran“, sagte die Seele zum Körper,
„denn auf mich hört er ja nicht.“
„In Ordnung“, sagte der Körper,
„ich werde krank werden, dann hat er Zeit für Dich.“
(Goethe, aus Faust)

Wodurch wurde bei meiner Tochter die Psychosomatische Nervenkrankheit ausgelöst ?

Meine Tochter hat nach der Geburt ihres zweiten Kindes 08.2016 eine gesundheitliche Einschränkung – Motoneuronenerkrankung (ALS) Amyotrophe Lateralsklerose. Motoneurone sind motorische Nervenzellen, d.h. Nerven, die für Bewegungen und Sprache zuständig sind. Folglich, kann sie nicht mehr richtig mit ihren Händen greifen und durch ständige Krämpfe im Zungenbein auch nicht mehr richtig sprechen. Der Physiker Stephen Hawking hatte die selbe Krankheit. Für das Jugendamt Buxtehude Grund genug, (ohne ihre Familie zu konsultieren ) ihr die Kinder wegzunehmen Die wiederum, wollen die Zwerge nicht mehr rausrücken. Fakt ist, daß ist Kindesdiebstahl bzw. Staatlich organisierten Menschenhandel.

Ich habe mich sofort beim Jugendamt gemeldet und Anspruch auf die Kinder gestellt. Daraufhin, haben die Kinderdiebe die Bundespolizei auf mich angesetzt Wie gesagt, die wollen die Zwerge nicht mehr rausrücken. Noch bin ich bürokratisch und versuche den Amtsweg zugehen. Aber auch meine Geduld hat langsam ein Ende.

Emilie Ayleen geb. 08.09.2014
Melina Sophie geb. 24.08.2016

Meine Enkelkinder (die seit Januar 2017 in den Fängen der Menschenhändler sind, Wie es den Kindern und den leiblichen Eltern dabei geht die durch den Kindesraub der Menschenhändler zum Vollpflegefall wurde, ist dem Jugendamt doch scheißegal!!! Hauptsache die Kasse klingelt ordentlich bei denen!!! Alles nur zum heuchelnden Wohle des Kindes!! Durch das kriminalisieren meiner Person durch die nazierte Pädojustiz, bleiben sie nur noch  Wirtschaftsmasse für die Menschenhändler

Ich schreibe später weiter zum Thema

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s