John Lennon und Yoko Ono: „Give Peace a Chance“


Gebe dem Frieden eine Chance
Give Peace A Chance

Zwei,eins,zwei,drei, vier,
Alle reden über:
Bagismus,Shagismus,Dragismus,Madismus,
Ragismus,Tagismus
Diesen Is-mus, jenen Is-mus….
Alles, was wir sagen ist: gebt dem Frieden eine Chance

Na los
Alle reden über Minister
Finsterlinge,Treppengeländer
Und Kanister,Bischöfe,Fischhöfe,
Rabbis und Pop eyes, Bye,bye…
Alles, was wir sagen ist: gebt dem Frieden eine Chance

Laßt es mich euch jetzt sagen:
Alle reden über
Revolutionen,Evolutionen,Masturbationen,
Flagellationen,Regulationen,Integrationen,
Meditationen,Vereinte Nationen,
Gratulationen
Alles, was wir sagen ist:
Gebt dem Frieden eine Chance!

Laßt uns doch dabei bleiben
John& Joko, Timmy leary,
Rosemary,Tommy Smoters,Bobby Dylan,
Tommy Cooper,Derek Taylor,Norman Mailer,
Alan Ginsberg,Hare Krishna,Hare Krishna,
Kommt zusammen-alle zusammen
Wir schaffen es morgen- heute
Alles, was wir sagen ist:
Gebt dem Frieden eine Chance!
Gebt……….

Im Grundgesetz für die Bundesrepublik Deutschland in Art 26 steht geschrieben:
„Handlungen, die geeignet sind und in der Absicht vorgenommen werden, das friedliche Zusammenleben der Völker zu stören, insbesondere die Führung eines Angriffskrieges vorzubereiten, sind verfassungswidrig. Sie sind unter Strafe zu stellen.“
Lasst uns „gemeinsam“ die Kriegsgeilen und korrupten Politikdarsteller zum Teufel jagen. Jeder einzelne von euch steht in der Verantwortung etwas gegen die Kriegstreiberei zu tun. Seid laut, tragt euren Protest auf die Straße und lasst alle eure Meinung hören. “Wir wollen euren Krieg nicht“.

John Lennon hat mal bei einem Konzert „Royal Variety Performance“ im Prince of Wales Theatre in London gesagt. „Für das letzte Lied würde ich gerne um ihre Hilfe bitten. Würden die Leute auf den billigen Plätzen bitte in die Hände klatschen! Der Rest kann einfach mit den Juwelen rasseln.“
Die Betagten unter den Lesern können sich vielleicht noch erinnern, als die USraels den Vietnam mit Ihrer Bombendemokratie “Made in USA als Handlanger der Britischen Krone” beglückten. Ein Großteil deren Gegner, hatte nicht mal feste Schuhe an den Füßen. Mit Russland wird es auf sicher, kein Sonntagsspaziergang werden. Da werden alle was von haben.

Was USA und UK (bzw. deren Herren vom Adel) so empört, sind die in ihren Augen inakzeptablen eigenen geopolitischen Ambitionen und der selbstbewusste bis forsche Vorgehen der Russen, seit sie sich die Krim gesichert haben, im Donbass einen Dauerkonflikt am Schwelen halten, mit Erdogan Katz und Maus spielen und USrael die Pläne mit Syrien versalzen haben!
Und nun besitzen diese Russen auch noch die Impertinenz, mit den Muskeln zu spielen, Manöver an ihren Grenzen abzuhalten … Was erlauben Putin!
Im Kalkül der Russen ist ein größerer Konflikt mit dem Westen unvermeidlich, denn eine beiderseits vorteilhafte, friedliche Koexistenz – die Putin präferiert und auf deren Möglichkeit er lange gehofft hatte – kann und wird es nicht geben können mit einem Westen, der danach trachtet, jegliche Konkurrenz zur Gesellschaftsform des westlichen Liberalismus zu zerstören, zumindest in Europa.
Und deshalb ergreift Putin lieber jetzt die Initiative. Ein weiteres Abwarten würde lediglich dazu führen, dass die Ukraine noch weiter aufgerüstet würde, bis hin zur Stationierung von US-/UK-Raketen – womöglich mit Atomsprengköpfen bestückt. Und von immer mehr NATO-Militär, nicht nur von Ausbilder und Söldner wie bislang.
Anstatt wie das Kaninchen vor der Schlange hilflos zuzusehen, stellen die Russen sich nun zum Kampf: bis hierhin und nicht weiter. Die möglichen Konsequenzen sind ihnen bekannt, und sie sind bereit den Preis zu tragen, da die Alternative das allmähliche Ersticken geopolitischer Ambitionen und damit langfristig der sichere Zerfall des Vielvölkerstaates wäre. Allerdings vermeiden die Strategen des Kreml, dem Westen durch plumpes Vorgehen leichtfertig Gründe für harte Sanktionen zu liefern.

Wir werden die Welt in eine kriegsähnliche Lage versetzen“: Das sagt das geistige Inzuchtopfer Prince Charles auf G20-Gipfel 2021 !!! Massenmord an der Weltbevölkerung ist zur politischen Agenda Nummer 1 geworden. Der G20 Gipfel ist in Wahrheit einer der Krakenarme der Neuen Weltordnung (NWO). Neben dem Word Economic Forum (WEF) des Klaus Schwab bildet er die beiden wichtigsten organisatorischen und politischen Foren zur Durchsetzung der NWO. Drastische Reduzierung der Weltbevölkerung ist das Hauptziel von G20, NWO und WEF. Diese perversen kranken Psychopathen gehören wegegesperrt — ALLE Angriff mit chemischen Waffen auf Bewohner des Donbass durch amerikanische Söldner geplant, um Russland zu Kampfhandlungen zu zwingen.

Mit Appellen und Drohungen haben sich westliche Spitzenpolitiker auf der Münchner Sicherheitskonferenz an den Kreml gewandt und scharf vor einem Angriff auf die Ukraine gewarnt. Der britische Premierminister Boris Johnson hat vor einem Krieg in der Dimension des Zweiten Weltkriegs gewarnt. „Ich muss leider sagen, dass der Plan, den wir sehen, vom Ausmaß her etwas ist, das wirklich der größte Krieg in Europa seit 1945 sein könnte“, sagte er. Die Ukraine fordert Sanktionen. Angesichts der eskalierenden Lage im Donbass fordert der ukrainische Außenminister Dmitro Kuleba den Westen zum Handeln auf. Es müssten jetzt schon Teile der geplanten Sanktionen gegen Russland verhängt werden, sagt Kuleba. „Russland muss jetzt gestoppt werden, wir sehen, wie sich die Dinge entwickeln.“ Es sei jetzt nicht mehr die Zeit für endlose Diskussionen, es müssten vielmehr Entscheidungen getroffen werden.

Und da, kommt seine Marionette ins Spiel. Wenn die kriegsgeilen Inselaffen nun schon seit Monaten schweres Kriegsgerät in die Krisenregion verbringt, mit Mann & Maus, dann soll sich auch später keiner mehr wundern, wenn das zu einem gewollten, militärischen Flächenbrand führt ! „Churchill Reloaded“.Der Coronavirus und die kriegsgeilen Inselaffen mit ihrer Angelsächsische Mission  Es ist Grippezeit und die weißrattigen Massenmörder in den Amtstuben und der Inzuchtadel dieser Welt, nennen es Omikron. Aus einer Grippe hat man Corona gemacht und nach Corona kommt die komplette Enteignung. Die Geschichte wiederholt sich. Die Drahtzieher sind die … Weiterlesen Ihr liegt nun zum dritten mal, auf der Schlachtbank der Religionsfanatiker, der Britischen Krone, der Freimaurer und kabbalistischen Endzeitsekten. Das Monster sitzt in Rom ! Und das obwohl, sein Papstpalast in Frankreich Paris Lyon ist. Macht euch mal Gedanken drüber. Und seine Soldaten, waren damals wie Heute, die reGIERenden, der Verwaltungsapparat und ihre Medien.

Aktuell sollte uns die Kriegshetze der NATO gegen Russland, und Israel gegen den Iran, mehr Sorgen bereiten, als irgendein mutierter, der Fantasie der psychopathischen Pharmazie entsprungenen Grippevirus. Ich bin nicht bereit die Aggression gegen Russland mitzutragen, sondern verabscheue, die politisch und mediale Kriegstreiberei. Man muss schon alle Geschichtsstunden in der Schule geschwänzt haben, um nicht zu wissen, dass die wichtigste Voraussetzung für Frieden in Europa, der Frieden … Weiterlesen

Putin hat mal wieder Klasse und seine Geistige Überlegenheit gegenüber, der westlichen Hirnlosen Kriegstreibergesellschaft gezeigt. Er zieht seine Solldaten von seiner Eigenen Grenze zurück. Schach Matt. Somit, gibt es keinen Grund mehr, Ihn anzugreifen. Putin ist ein guter Schachspieler. Dass Putin Schach und der Westen nur Pokern und Monopoly spielt ist hierbei, sehr gut für jeden wahrzunehmen. Wie soll er denn dann morgen in die Ukraine einmarschieren, wie es westliche Medien und Geheimdienste schon … Weiterlesen

Was wir alleine nicht schaffen Das schaffen wir dann zusammen Dazu brauchen wir keinerlei Waffen Unsere Waffe nennt sich unser Verstand

John Lennon hat die Massen zum Kriegsboykott aufgerufen und kurz darauf, wurde der Krieg beendet. Der Beutestaat USrael steht nun kurz davor den Iran und Russland anzugreifen, sorry, mit ihrer Bombendemokratie “Made in USA als Handlanger der Britischen Krone”  zubeglücken. Die Elite plante 1871 3 Weltkriege. Da wird schon mal das Plünderungsgeschirr zusammengeschnürt nachdem man vor Jahren Deutschland, wie auch Vietnam, Jugoslavien, Afganistan, Iraq, Palästina, Libyen, Ukraine usw.usw. geplündert hat kommt nun, der Iran und Russland an die Reihe. Aber ein John Lennon haben wir nicht mehr, der wurde am 08.12.1980 von Mark David Chapman einen von der Zion-CIA gehirngewaschenen Psychopathen ermordet. „Wir sind auf uns allein gestellt“ Jung und Alt, raus auf die Straße. In diesem Sinne, wir Sehen uns auf der Straße!!! Gruß.. Toto

 

2 Gedanken zu „John Lennon und Yoko Ono: „Give Peace a Chance“

  1. Deswegen mußte er ja sterben weil er die Wahrheit geagt hat. Schade zu früh. Heute findest Du nur noch wenige Künstler die sich trauen.

  2. Pingback: Weltkrieg Zwei Reloaded – Es sollte anschließend keiner behaupten, er hätte nichts gewusst | Germanenherz

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s