Umweltbundesamt will Holz und Pellets als Brennstoff verbieten

In Deutschland wissen viele Menschen nicht mehr wie sie die Energiekosten bezahlen können, und jetzt das. Kohle verbieten. Gas aus Russland verbieten. Holz verbieten. Was kommt noch? Hmm

Um dies zu erreichen, rät die Behörde jetzt, zukünftig auf das Verbrennen von Holz zu verzichten. In einem Interview sagt der Chef des Umweltbundesamtes dazu: „Wir sollten uns verabschieden von der Verbrennung von Holz in unseren privaten Haushalten.“

Aktuell fördert der Staat Holz- und Pelletheizungen noch als klimafreundliche Alternative. In mehreren Millionen deutschen Haushalten stehen aktuell Kamin- oder Kachelöfen zum Heizen. Außerdem wurden viele alte Ölzentralheizungen auf Pellets umgestellt. Laut Messner kommt aber aus diesen Heizungen mittlerweile mehr Feinstaub als die aus den Abgasen von Fahrzeugen mit Verbrennungsmotor.

Ab 2025 dürfen auch keine Öl- und Gasheizungen mehr verbaut werden
Nachdem die Regierung bereits Öl- und Gasheizungen ab dem Jahr 2025 verbieten will, soll jetzt auch noch Holz als Brennstoff verboten werden. Als Alternative bleibt den Hausbesitzern dann nur noch entweder, mit einer Wärmepumpe, oder mit Nachtspeicher elektrisch zu heizen. Woher der Strom dafür kommen soll, wenn wir gleichzeitig unsere Atom- und Kohlekraftwerke abschalten, bleibt offen. Die Heizungen benötigen insbesondere im Winter enorme Mengen Strom, also gerade zu der Jahreszeit in der Windkraftanlagen und Solaranlagen auch noch weniger Strom.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s