WHO-Haushaltsplan: Pharmaindustrie finanziert Weltgesundheitsorganisation. Wer zahlt befiehlt!

 NWO-Fahrplan oder Zufall? Nach WTC7-„Einsturz-Wunder“-Event 9/11 nun CORONA-Event 201

Es fällt doch auf, dass alle Ereignisse, die besonders einschneidende Grundrechteingriffe zur Folge haben,

A) kurz vorher oder gleichzeitig als Übung geplant wurden
B) durch die Medien mit Dauerfeuer ins Gehirn gemeisselt werden
C) die aufgedeckten Tatsachen von Politik und Medien als „Verschwörungstheorie“ verspottet werden
D) die Welt nach einem solchen Event nicht mehr so ist, wie vor dem Event
E) nachher bestimmte Grundrechte und Menschenrechte faktisch nicht mehr existieren

Dem Coronavirus-Ausbruch, der Anfang Dezember 2019 in Wuhan, China, begann, ging weniger als zwei Monate zuvor eine Übung im Davos Forum mit Hilfe des Johns-Hopkins-Center for Health Security und der Bill and Melinda Gates Foundation voraus.
Diese Übung fand am 18. Oktober 2019 in New York statt. Das ausdrückliche Ziel war es, die Reaktion transnationaler Unternehmen und Regierungen auf einen Coronavirus-Ausbruch zu planen.
15 Staats- und Regierungschefs der Welt nahmen an der Übung teil, darunter die beiden chinesischen und US-amerikanischen Seuchenbekämpfer.

  • Latoya Abbott, Risikochefin der US-Hotelgruppe Marriott International.
  • Sofia Borges, Vizepräsident der Stiftung der Vereinten Nationen
  • Brad Connett, Präsident der Henry Schein Group (der weltweit größte Hersteller von medizinischen Geräten)
  • Christopher Elias, Leiter global Development bei der Bill and Melinda Gates Foundation
  • Tim Evans, ehemaliger Direktor des Gesundheitsministeriums der Weltbank.
  • George Gao, Direktor des China Centre for Disease Control and Prevention
  • Avril Haines, ehemalige stellvertretende CIA-Direktorin und ehemalige nationale Sicherheitsberaterin von Präsident Barack Obama.
  • Jane Halton, ehemalige australische Gesundheitsministerin, Direktorin der ANZ (Bank of Australia and New Zealand).
  • Matthew Harrington, Direktor von Edelman, der weltweit größten PR-Firma.
  • Martin Knuchel, Leiter der Krisensituationen des Lufthansa-Luftverkehrskonzerns.
  • Eduardo Martinez, Rechtsberater des weltgrößten Postlogistikunternehmens UPS und Direktor der UPS Foundation.
  • Stephen Redd, Stellvertretender Direktor der US Centers for Disease Control and Prevention.
  • Hasti Taghi, Vice President der Communications Group, NBCUniversal
  • Adrian Thomas, Vizepräsident des Pharmariesen Johnson and Johnson
  • Lavan Thiru, Gouverneur der Zentralbank von Singapur

Webseite zur Krisen-Übung:

http://www.centerforhealthsecurity.org/event201/about

Event 201 Pandemic Exercise: Highlights Reel

https://www.youtube.com/watch?v=AoLw-Q8X174

Die „Bill & Melinda Gates Foundation“ unterstützt nicht die notleidenden Menschen in Afrika, sondern etliche Agrarkonzerne und deren Profitinteressen

Caio Koch-Weser

Top-Lobbyist der Finanzbranche mit besten Verbindungen zu Politik, Medien und Wirtschaft, nicht zuletzt durch seine Mitgliedschaft in hochrangigen Denkfabriken. Seit 1990 ist die BRD als GmbH geführt, unter dem Handelsregistereintrag HRB 51411 beim Amtsgericht Frankfurt am Main. Alleiniger Gesellschafter: BUNDESREPUBLIK DEUTSCHLAND. Alleiniger Unterzeichner des Gesellschaftervertrages: Herr Caio Koch-Weser…

Zu diesem Herrn Caio Koch-Weser heißt es in der englischsprachigen Wikipedia:

Background and early life

Koch-Weser was born and grew up in Brazil, since his parents and grandparents had left Germany due to the rise of Nazism. He is the grandson of liberal politician and former German Federal Minister of Justice and Vice Chancellor Erich Koch-Weser, who had a Jewish mother.

Doch wessen Politik wird in der BRD umgesetzt?

Bisher ist unbestritten, daß der regiert, der das Geld hat. So und nicht anders funktioniert/e das in der Antike, wie in der Gegenwart. Die BRD – und das ist bereits X-Mal erklärt, ist nichts anderes als ein Besatzungskonstrukt mit einem Grundgesetz, welches an die Haager Landkriegsordnung angelehnt ist. Es handelt sich hierbei um keine Verfassung, sonst würde das Grundgesetz ja auch Verfassung heißen. Tut es aber nicht, jedoch nimmt es juristisch verfassungsmäßige Züge ein. Mehr auch nicht. Die BRD ist auch kein Souveräner Staat. Was wiederum durch das Grundgesetz besiegelt ist. Also drehen wir uns im Kreis.

Die BRD ist Mitglied der UNO, obwohl die UNO in ihrer Charta Feinstaatenklauseln gegen die Deutschen stehen hat. Wir sind also unser eigener Feind! Und das bedeutet doch nichts anderes als politische Schizophrenie. Was demzufolge auch Sefton Delmer bestätigen würde. Wir zerstören uns selbst.

Einige sagen, die BRD wäre eine Firma. So falsch ist das auch nicht, denn wer das Geld besitzt, regiert. In der BRD hat eine Firma namens Bundesrepublik Deutschland – Finanzagentur GmbH das Geld der BRD in der Verwaltung. Sie ist der wichtigste Partner des Finanzministers. Die Bundesregierung ist auf diese Firma angewiesen. Folglich macht sie eine Form der Politik, wenn auch im Geheimen. Sonst gäbe es kein Geld mehr, für Sachen, die dieser Firma nicht genehm erscheint. Beleuchten wir einmal diese Finanzfirma des Bundes.

„Die Bundesrepublik Deutschland – Finanzagentur GmbH (kurz: Deutsche Finanzagentur) ist ein Finanzdienstleistungsunternehmen im Eigentum der Bundesrepublik Deutschland. Rechtsgrundlagen sind § 1 der Verordnung zur Übertragung von Aufgaben nach dem Bundesschuldenwesengesetz (BSchuWV) und § 1 des Gesetzes zur Regelung des Schuldenwesens des Bundes (BSchuWG).

Und? Damit kann man noch nicht viel anfangen.

Geschäftsführer (Schuldenmanager) der Finanzagentur ist Tammo Diemer. Alleiniger Gesellschafter der Finanzagentur ist der Bund, vertreten durch das Bundesministerium der Finanzen.

Soweit eine Kurzbeschreibung bei Wikipedia.

Nun aber ist in diesem Fundstück folgendes nachzulesen: „Eigentümer der Bundesrepublik Deutschland GmbH – Caio Koch-Weser, Jude.

Hervorgegangen ist diese Finanzagentur aus der mysteriösen “CVU Systemhaus Abwicklungsgesellschaft mbH” in Berlin. Die CVU Systemhaus Abwicklungsgesellschaft mbH — Sitz Berlin — war hauptsächlich damit beschäftigt, die Unternehmen und VEB´s der DDR abzuwickeln. Sprich: Die Wirtschaft im DDR-Gebiet zu zerstören.

DEUTSCH© ist verpflichtet, Lizenzabgaben an die Bundesrepublik Deutschland GmbH zu leisten. Eigentümer ist der Jude Caio Koch-Weser, ausweislich seiner Unterschrift als alleiniger Gesellschafter in der hinterlegten Urkunde beim Registergericht unter der Registernummer B 51411…

Gesellschaftsvertrag der BRD – Finanzagentur GmbH Berlin vom 19.09.2009, unter-schrieben von Caio Kai Koch – Weser als “Staatssekretär” und notariell beurkundet durch Notar Annette Krause, mit vielen handschriftlichen Änderungen, so als sei alles aus dem Stehgreif „gegossen worden…“

Was steht noch bei Wikipedia?

„Die Bundesrepublik Deutschland – Finanzagentur GmbH (kurz: Deutsche Finanz-agentur) ist ein Finanzdienstleistungsunternehmen im Besitz der Bundesrepublik Deutschland.“

Dann ist “Wikipedia DEUTSCH©” auch noch zu dreist, mit der Wahrheit fortzufahren:

Das Unternehmen entstand am 19. September 2000 durch Änderung des Gesellschafts-vertrags vom 29. August 1990 aus der Berliner CVU Systemhaus Abwicklungs-gesellschaft mbH und hat seinen Sitz in Frankfurt am Main.

Hier wird die Geschäftstätigkeit für Israel und den Mossad geschickt umschrieben:

Die Gesellschaft erfüllt Aufgaben bei der Haushalts- und Kassenfinanzierung des Bundes, die zuvor dezentral vom Bundesfinanzministerium, der Bundesbank und der Bundeswertpapierverwaltung wahrgenommen wurden. Dazu zählen Dienstleistungen bei der Emission von Bundeswertpapieren, die Kreditaufnahme mittels Schuldschein-darlehen, der Einsatz derivativer Finanzinstrumente sowie Geldmarktgeschäfte zum Ausgleich des Kontos der Bundesrepublik Deutschland bei der Bundesbank.

Und hier wird teilweise korrekt zitiert und dann wieder gelogen, daß sich die Balken biegen:

Geschäftsführer der Deutschen Finanzagentur sind Dr. Tammo Diemer und Carsten Lehr. Alleiniger Gesellschafter der Finanzagentur ist der Bund, vertreten durch das Bundesministerium der Finanzen.

Warum wird das Original des Gesellschaftervertrages denn geheimgehalten?

Als alleiniger Gesellschaft ist B’nai B’rith angegeben, in Handlungsvollmacht der Jude Caio Koch-Weser.

Dieser Vertrag vom 19.09.2000 wurde dann mit einem neuen Vertrag am 27.06.2006 mit Vollmacht der Gesellschafterin vom 11.04.2005 neu erstellt und unterschrieben von:

./. Holtin (Holters) und Dr. Meißner, gestrichen Dr. Löwe.

Nun steht jedoch im Gesetz, zur Gültigkeit von notariellen Verträgen, speziell in diesen Fällen, bedarf es der Legitimation, seines festgestellten Nachweises und des vollen Namenszuges.

Naja, ein Schelm, wer Böses dabei denkt!

Weitere Verbindungen von Caio Koch-Weser:

  • Mitglied im Think-Tank European Council on Foreign Relations (CFR)
  • Ex-Mitglied im Kuratorium der Bertelsmann Stiftung
  • Stiftungsrat des World Economic Forum (WEF)
  • Vorstand des in Brüssel ansässigen Think-Tank Bruegel
  • Mitglied der European Climate Foundation (ECF)
  • Mitglied des Centre for European Reform (CER)

Sollten Sie immer noch nicht verstanden haben, wer oder was die BRD ist und wer sie in Wirklichkeit regiert, dann scheint es so zu sein, daß Sie noch weiterschlafen und nur meinen aufgewacht zu sein.

WHO – EU – UN..etc. ebenso ALLE NGO’s haben nur einen Zweck :
Selbsterhalt auf UNSERE Kosten mit dem erwünschten Nebeneffekt
abgehalfterten „Politikern“ und Deren Sippen den Ruhestand zu vergolden… Leopoldina“ plötzlich in aller Munde!

Kaum eine Zeitung ohne Leopoldina-Aufmacher, irgendwie seltsam!

Auszug:
Leopoldina empfiehlt …… +
+ Schrittweise Rückkehr zum Alltag
+ Masken-Pflicht in Bus und Bahn
+ Öffnung der Grundschulen
+ Nachhaltige Bewältigung der Krise
Wo waren die eigentlich bis jetzt?
Und welch Zufall, ausgerechnet der ???? von IM-Erika besser, bekannt als „Die Kanzlerin“ ist Leopoldina-Mitglied.
Da könnte man glatt ins Grübeln kommen!

 Wir haben daher keine weiteren Fragen mehr an die BRD GmbH, HRB 51411 Registergericht Amtsgericht Frankfurt am Main. Denn WIR sind KEIN PERSONAL der Bundesrepublik Deutschland…

Die WHO ist eine Kindertötungsorganisation! Die UNO eine Kinderhandel und Kinderprostitution betreibende NGO. UNICEF DITO.

Wenn es jemals einen Grund gab, eng zusammen zu arbeiten, um unser Bewusstsein gegen diese echte Bedrohung einzusetzen, dann ist es jetzt.
Wacht auf !

Die privatisierte NGO Staatssimulation – Der Bund

bund genugAm 3. Oktober 1990 wurde die Bundesrepublik Deutschland von Außenminister Hans-Dietrich Gentscher bei der UNO abgemeldet und es wurde statt dessen der NAME Deutschland -„Germany“ bzw. „BUND“ eingetragen und mit dem Zusatz: „Non-governmental organization“ versehen.

Laut Auskunft der United Nations UN ist der „BUND“, ein Firmenkonsortium, das nach Angaben von D&B auch den Namen Bundesrepublik Deutschland bzw. Germany führt und als s.g. NGO registriert ist.

Bei dem o.g. Eintrag (BUND) dürfte es sich nicht wie oberflächlich betrachtet um die juristische Person „Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland“ (Deutsches Telefonbuch) handeln, da es den Eintrag mit dem originären Namen „Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland e.V.“ mit seiner Bundesgeschäftsstelle in Berlin im Branchenverzeichnis der United Nations ebenso gibt und Kurzformen keinen Registereintrag als weitere NGO erhalten können. Ein solcher Eintrag wäre rechtsfehlerhaft. Vielmehr muß der Hinweis auf den „Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland“ in deutschen Telefonbüchern unter obiger Adresse als Täuschung angesehen werden um den BUND als das was er ist, vor der Öffentlichkeit zu verdecken. Unter http://www.bund.de finden wir das Bundesverwaltungsamt in Köln, während wir unter http://www.bund.net den „Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland“ Berlin finden.


Germany – Land nicht verfügbar!

Ich sage euch, wir haben gar keine Bundesregierung, wir haben Frau Merkel– die ist Geschäftsführerin einer neuen Nichtregierungsorganisation in Deutschland!“ sagte der SPD-Bundesvorsitzende Sigmar Gabriel am 27. Februar 2010 in Dortmund.

Eine Nichtregierungsorganisation (NRO bzw. aus dem Englischen NGO) oder auch nichtstaatliche Organisation ist ein zivilrechtlich zustande gekommener Interessenverband. Der englische Begriff non-governmental organization wurde einst von den Vereinten Nationen (UNO) eingeführt, um Vertreter der Zivilgesellschaft, die sich an den politischen Prozessen der UNO beteiligen, von den staatlichen Vertretern abzugrenzen; non-governmental bedeutet dabei „nichtstaatlich“ im Sinne von „staatsunabhängig“, „regierungsunabhängig“. Heute wird der Begriff von und für Vereinigungen benutzt, die sich insbesondere sozial- und umweltpolitisch engagieren, und zwar unabhängig von einer Beziehung zur UNO.

Gemäß Artikel 71 der UN-Charta können Nichtregierungsorganisationen Konsultativstatus beim Wirtschafts- und Sozialrat der Vereinten Nationen (ECOSOC) erlangen,[1] wenn sie die in der ECOSOC-Resolution 1996/31[2] festgelegten Kriterien erfüllen. (Wikipedia)

Der Staaten-Bund (völkerrechtlicher Verein, teilweise – im Falle eines „organisierten Staatenbundes“[1] – auch Konföderation genannt) ist ein Zusammenschluss souveräner Staaten (Mitgliedstaaten,[2] zuweilen als Gliedstaaten bezeichnet;[3] Bundesglieder) mit eigener, aber nur lockerer Organisation auf Bundesebene. Es handelt sich dabei um eine völkerrechtliche Staatenverbindung;[4] der Staaten-Bund ist kein wirklicher Staat und verfügt weder über ein eigenes Gebiet noch über eigene Staatsangehörige. (Wikipedia)

Die Bundesebene (auch Bund genannt) ist die oberste Ebene in der Hierarchie des „Staats-Modell“ des Bundesstaates. In der Politik- und Rechtswissenschaft liegt dem Modell die Idee eines föderativ organisierten politischen Systems der staatlichen Ebene zugrunde: Die einzelnen Bundesländer [nicht zu verwechseln mit BundesStaaten] besitzen zwar eine eigene Landesregierung, Verwaltung und Gerichtsbarkeit, ihre Kompetenzen leiten sich jedoch vom Bund ab.

Sämtliche Eidesleistungen der Minister/innen und Kanzler/innen werden auf den BUND und auf das Grundgesetz (https://www.youtube.com/watch?v=XkjqF6m2iEQ) geleistet, also auf den zivilgesellschaftlichen Interessensverband, sowie auf ein Grundgesetz! (Welches Grundgesetz? Das des Vatikanstaates, des Iraks oder Afghanistans oder auf den Bund für den Naturschutz?)

Tochterunternehmen bzw. lokale Niederlassungen sind, neben den direkten Geschäftsbetrieben wie Bundes-tag, Bundes-regierung, Bundes-tag, Bundes-rat, Bundes-kanzleramt, Bundes-rechnungshof, Bundes-polizei, Bundes-verwaltungsgericht, Bundes-Ministerium der Finanzen, Bundes-Ministerium der Justiz, Bundes-finanzhof, Bundes-gerichtshof, Bundes-verfassungsgericht auch alle Länder, Landkreise und Gemeinden. Ihre Statuten sind z.B. Bundes-gesetze, Bundes-haushalt, Bundes-finanzhaushalt. Jede Business Unit ist eine eigenständige private Firma und im größten Firmenregister der Welt, dem UPIK-Register eingetragen. Bundes-grenzschutz gibt es nicht mehr, da der BUND als NGO über keine Grenzen verfügt. Grenzen gibt es nur bei Gebietskörperschaften- also Staaten. NGO’s sind private Einrichtungen und Funktionen.

 Die Statuten der NGO werden gerne als Gesetze und Verordnungen bezeichnet und in irreführender Weise verwendet um mit Hilfe dieser „Verwaltungsrichtlinien“ die Bürger der deutschen Bundesstaaten zu täuschen und ihres Eigentums/Besitzes zu berauben. Es handelt sich um ein geschicktes Ausforderungssystem das mit Hilfe von s.g. Vollstreckungsagenturen / Exekutoren wie Staatsanwaltschaft, Gericht, Bundeswehr, Polizei, Bundespolizei und s.g. Vollstreckungsbeamten zwangsweise und gewaltsam vollzogen wird.

Vertragsangebote der NGO werden gerne als Bescheid oder Gebührenforderung tituliert, um den „Kunden“ in gleicher Weise zu täuschen, wie dies mit s.g. Gesetzen und Verordnungen geschieht.

Vollstrecker / Exekutoren der NGO sind private Firmen wie POLIZEI und BUNDESWEHR, deren Firmenbezeichnungen als Wortmarke für bestimmte Waren- und Dienstleistungsgruppen beim Deutschen Patent- und Markenamt eingetragen sind, sowie Gerichtsvollzieher.

Nach Auskunft von Dun & Bradsteet (D&B) vormals Schimmelpfennig in Deutschland (Auskunftei in Darmstadt), dem größten Dienstleister für Wirtschaftsinformation der Welt, sind sämtliche Institutionen des BUNDES, der Länder, Kreise, Städte und Gemeinden eine Firma, private Unternehmen.

Also ein Gewerbebetrieb ebenso wie:
– Deutscher Bundestag D-U-N-S Nummer 332620814 SIC-Nummer 9199 (is a private company)
– Bundesrepublik Deutschland D-U-N-S Nummer 341611478 SIC-Nummer 9199 (is a private company)
– Regierung der Bundesrepublik Deutschland D-U-N-S Nummer 498997931 SIC-Nummer 9199
– Bundesministerium des Innern D-U-N-S Nummer 507111040 SIC-Nummer 8741
– die Hessische Staatskanzlei D-U-N-S Nummer 65183 SIC-Nummer 9199 (is a private company)
– Hessisches Ministerium für Justiz D-U-N-S Nummer 312675107 SIC-Nummer 9229
– Hessisches Ministerium der Justiz für Integration und Europa D-U-N-S Nummer 332230304 SIC 9111
– Hessisches Ministerium der Finanzen D-U-N-S Nummer 330340782 SIC Nummer 9199
– Kreisausschuss des Landkreises Darmstadt-Dieburg D-U-N-S Nummer 341876758 SIC Nummer 9111

D-U-N-S ist die Abkürzung für Data Universal Numbering System, das 1962 von Dun & Bradstreet (D&B) eingeführt wurde. Der heute international als Standard anerkannte Zahlencode dient der eindeutigen Identifizierung von Unternehmen. Eine DUNS-Nummer können nur gewerbliche oder unternehmerisch tätige Personen erhalten.

Mit dem SIC Code unterwerfen sich Firmen dem internationalen Handelsrecht kurz UCC.
Seit Oktober 2003 führt die Firma D&B im Auftrag der US Regierung gemäß dem „Trade with the enema act“ von 1917 als s.g. Freund- Feinderkennung das offizielle Register für Firmen oder Unternehmen und Selbständige weltweit. Es geht nur um Handel mit Firmen und Unternehmen und die DUNS-Nummer ist danach ein sehr belastbares Mittel, um herauszufinden, ob es sich um eine Firma handelt oder eben nicht. Diese Nummern sind der unbedingte Nachweis. Ämter und Staaten können eine solche Nummer nicht bekommen, denn weder die Firma D&B, noch der „Trade with the enemy act“ haben zum Hintergrund staatliche Strukturen. Hat ein Gericht eine solche Nummer, so kann es kein staatliches Gericht sein und das gilt ebenso für andere pseudostaatliche Einrichtungen oder Unternehmen in Hessen und in der Bundesrepublik in Deutschland.

Auf Grund der fehlenden Staatlichkeit verfügen die „Behörden“ der BRD“, Länder, der Landkreise und der Städte und Gemeinden nicht über staatlich-hoheitliche Gebietskörperschaftsrechte, denn staatlich-hoheitliche Gebietskörperschaften werden von einem Staat an Behörden verliehen und nicht von einer NGO. Nur dann dürfen sich Behörden und Institutionen, wie z.B. Finanzämter, Gemeinden, Krankenkassen etc. als „Körperschaften des öffentlichen Rechts“ titulieren. Eine Verwaltung als Organisationsform, wie sie der BUND bzw. die Bundesrepublik in Deutschland und die Länder darstellen, handelt nicht hoheitlich (staatlich), sie verwalten (organisiert) nur, vielleicht „wie“ ein Staat, aber eben nicht „als“ Staat im vereinten Wirtschaftsgebiet (Art. 133 GG).

Im Übrigen liegen unter anderem englischsprachige Unterlagen aber auch deutschsprachige Unterlagen von Prof. Dr. Franz Hörmann vor, wonach alle Regierungen, sowie alle Körperschaften incl. aller Vereine (alle juristischen Personen) durch den OPPT (One People Public Trust) am 25. Dez. 2012 (Bekanntmachung der Erklärung der UCC 1-103 & 1-308 und UCC # 2013032035) rechtmäßig gepfändet und gelöscht wurden. Das hat zur Folge, daß alle juristische Personen gemäß UPIK Register weltweit nach dem Uniform Commercial Code (UCC) nicht mehr handlungs- und Geschäftsfähig sind ( vergl. UCC-Aktenregistrierungen des OPPT. WA DC UCC Ref Doc # 2012113593)

Das bedeutet konkret:

“ BUND, Länder, Kreise, Städte und Gemeinden haben niemals eine staatliche Legitimation besessen;

“ BUND, Länder, Kreise, Städte und Gemeinden handeln aus einem Geschäftsmodell heraus;

“ Damit ist es de jure und de facto ausgeschlossen, daß BUND, Länder, Kreise, Städte und Gemeinden „hoheitlich“ tätig sein können oder sein konnten;

“ BUND, Länder, Kreise, Städte und Gemeinden haben mit dem Bürger keinen Vertrag auf der Grundlage der UCC Registrierungen (Bezug: WA DC UCC Doc #2012114776, 24. Oktober2012);

“ Mitarbeiter und Bedienstete von BUND, Länder, Kreise Städte und Gemeinden in ihrer Rolle als vermeidliche Verwalter vermittelnd, handeln laut UCC in ihrer Arbeit persönlich und haftend mit ihrem gesamten Vermögen (vergl. WA DC UCC Ref. Doc #2012113593);

________________________________________

Bereits seit dem 9 November 1918 wird Deutschland lediglich von einer Geschäftsleitung regiert, die keinerlei Staatlichkeit für sich reklamieren kann. Die sogenannte Weimarer Republik; deren Fortführung durch die Nationalsozialisten; als auch die von den Alliierten installierte Bundesrepublik in Deutschland konnten nie eine Staatlichkeit entwickeln. Diese Geschäftsführungen sind unfähig gewesen Gesetze zu verändern oder gar zu erlassen. Und diese Entwicklung läßt sich auf die Geschehnisse am 9. und 10. November 1918 zurückführen, indem ein Staatssekretär ein Geschäft/ einen Konzern ausrief und der Reichskanzler Max von Baden einen Kanzler inthronisierte. Das funktioniert nur, wenn es sich um den Posten eines Treuhänders/Geschäftsführenden handelt.

Ein Staatssekretär kann keine neue Staatsform ausrufen; ein Kanzler kann keinen Kanzler als seinen Nachfolger ernennen! Ebenso kann in einem Satz zusammengefaßt werden, daß die Bundesrepublik Deutschland und das Land Hessen auch nur auf Konzernebene handeln können, denn:

Es gibt kein staatliches Recht bevor es den Staat gibt!

Im Jahr 1924 formulierte Oswald Spengler zutreffend: Das Parteiensystem ist am Ende

„Aus der Angst um den Beuteanteil entstand auf den großherzoglichen Samtsesseln und in den Kneipen von Weimar die deutsche Republik, keine Staatsform, sondern eine FIRMA. In ihren Satzungen ist nicht vom VOLK die Rede, sondern von PARTEIEN; nicht von Macht, von Ehre und Größe, sondern von PARTEIEN. Wir haben kein Vaterland mehr, sondern PARTEIEN; keine Rechte, sondern PARTEIEN; kein Ziel, keine Zukunft mehr, sondern Interessen von PARTEIEN. Und diese Parteien – noch einmal: keine Volksteile, sondern Erwerbsgesellschaften mit einem bezahlten Beamtenapparat, die sich zu amerikanischen Parteien verhielten wie ein Trödelgeschäft zu einem Warenhaus – entschlossen sich, dem FEINDE alles was er wünsche auszuliefern, jede Forderung zu unterschreiben, den Mut zu immer weitergehenden Ansprüchen in ihm aufzuwecken, nur um im Innern ihren eigenen Zielen nachgehen zu können.“ Zitat Ende.  Quelle: http://creaplan.org/arne_hinkelbein/bund_eine_ngo.html

Die wahren Feinde sind nicht, die Menschen in und aus fernen Ländern. Unsere Feinde sind auch nicht, mehrere tausende Kilometer entfernt. Sie sind hier, bei uns! Der Feind ist im eigenen Nest und mit diebischen Händen in der Staatskasse zu finden.  Warum das so ist ?Die DDR hat die BRD dejure feindlich übernommen

Wer oder was ist diese „BRD“?

 Die Situation einmal real betrachtet! Kurzform der Rechtslage: Das Deutsche Reich wurde seit 1919 bis zum heutigen Tag fortlaufend durch korrupte, kriminelle Politiker und ihren Firmen Konstrukten, die nur durch ihren Namen auf einem Stück Papier als rein fiktive jur. … Weiterlesen

Die Wortmarke POLIZEI ®

Als erstes einmal zur Definition: Wortmarke Die Wortmarke ist eine Form der Marke, die aus Wörtern, Zahlen, Buchstaben oder weiteren Schriftzeichen besteht.Quelle: Wikipedia Über die Wortmarke Polizei und die Rechtsstellung von Polizisten im „BRD“ – System Auch die Polizei ist … Weiterlesen 

Scheindemokratie und Staatsunrecht in Deutschland

Rechtsanwalt Claus Plantiko, Oberstleutnant a.D., wurde im Zuge perverser Schmierenjustiz die Zulassung entzogen, weil er dem angeblichen Rechtsstaat den Spiegel vorhielt. Er gehört heute zur Spitze der deutschen Experten der Staatstheorie betreffend die Konstrukte „Rechtsstaat“ und „Demokratie“ und dürfte derzeit … Weiterlesen 

Du bist Zeitzeuge

.  Vor rund einem Jahr nahm die Polizei in der thüringischen Kleinstadt Rudolstadt zwei Linksextremisten fest. Bei einer Durchsuchung hatten die Sicherheitsbehörden 100 Kilogramm Chemikalien festgestellt, die zur Herstellung von Sprengstoff verwendet werden sollten. Der Hauptverdächtige Jan Rabel war Sprecher … Weiterlesen