Das Projekt Heavenly Jerusalem

Dieser Artikel handelt von einem hypothetischen Projekt mit Bezug zu Israel . Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an Ihren nächsten Rabbiner!

Himmlisches Jerusalem auf der Grundlage von fünf südlichen Regionen der Ukraine

Der jetzige Ukraine-Krieg ist ein neues Spiel, um die Aufmerksamkeit der Menschen in eine andere Richtung zu lenken. Man sollte sich das Projekt Heavenly Jerusalem von Harry Berkrut ansehen. Das Video kann in Deutsch automatisch übersetzt werden:

Wie ernst dieses Projekt ist, wird die Zukunft zeigen, jedenfalls wird die Ukraine zurzeit zerstört, passt also in den Projektplan. Im Jahr 2029 soll das „Himmlische Jerusalem“ startbereit sein, die Hauptstadt wird „New Jerusalem“ heissen. Der Staat Israel wird bestehen bleiben und verteidigt werden. Die Krim wird zum Militärstützpunkt.

Für das “himmlische Jerusalem” sind riesige Geldsummen und bahnbrechende Technologien vorgesehen, die von den größten Bankhäusern und multinationalen Unternehmen bereitgestellt werden, von denen die meisten in jüdischem Besitz sind. Nach Angaben von Igor Berkut hat ein Vorauskommando jüdischer Siedler unter seiner Leitung bereits damit begonnen, die Infrastruktur für die Aufnahme der ersten tausend Juden vorzubereiten. Ihre Ansiedlung im “Neuen Jerusalem”, d.h. in den Regionen Odessa, Dnepropetrowsk, Saporoshje, Cherson und Mykolaiv, wird in naher Zukunft erwartet. Und dann steht die Ankunft von Millionen von Juden aus allen Ländern bevor.

Heavenly Jerusalem (auch New Jerusalem, Israel 2.0, New Israel) ist ein Projekt, dessen Ziel es ist, einen jüdischen Staat innerhalb der Ukraine auf den Territorien ihrer fünf südlichen Regionen zu bilden: Odessa, Dnipropetrowsk, Zaporozhye, Cherson und Mykolajiw. Das Projekt ist langfristig angelegt, seine Laufzeiten werden vom Stifterrat festgelegt, die Zeit wird bis 2049 und sogar nach 2060 beschrieben[1].

Laut I. Berkut, dem Autor der Idee und dem ausführenden Direktor des Projekts [2][3][4]: Die nächsten fünf Jahre sind Zerstörung und Fragmentierung nach 19, und die nächsten fünf Jahre nach 2024 sind Neuformatierung . 2029 ist der erste Schritt für NI”

So wird erwartet, dass bis Ende 2029 etwa 5 Millionen Juden für den Bau des Neuen Jerusalems im Neuen Mutterland ankommen werden[5].

Vorsitzender der Regierung der Russischen Föderation D. A. Medvedev, Senior Advisor von US-Präsident Donald Trump und Mitglied der einflussreichen jüdischen Organisation Chabad Lubavitch und Jared Kushner.

Das Projekt wird von bekannten Persönlichkeiten des öffentlichen Lebens, Politikwissenschaftlern und Analysten unterstützt[6]: V. Pozner, Y. Kadmi, V. Solovyov, E. Satanovsky, D. Gordon, D. Dzhangirov, M. Pogribinsky, R. Bortnik [7].

Fast alle Informationen über die Projektdurchführung stammen von seinem Geschäftsführer Igor Berkut. Videointerviews von I. Berkut, die den Fortschritt des Projekts abdecken, werden auf dem YouTube-Kanal „Rassvet“ veröffentlicht.

Die offizielle Ankündigung des Projekts „Neues Jerusalem“ soll nach der Verabschiedung des Gesetzes über die Dezentralisierung der Ukraine in den Jahren 2021-2022 erfolgen. Im Juli 2019 hat die Schweiz 25 Millionen Euro bereitgestellt, unter anderem für die Dezentralisierung der Ukraine[8] [n1].

Um den Grundstein für das himmlische Jerusalem auf dem fruchtbaren Boden der Südukraine zu legen.

Die Verwaltung des Neuen Jerusalems wird dem “Rat der Wohlwollen” anvertraut, der aus 12 Führern besteht[9]:

Golda Meir, gebürtige Kiewerin, 5. Premierministerin des Staates Israel, wurde zur ewigen Ehrenvorsitzenden des Rates erklärt;
B. Netanjahu wird nach dem Ende der Befugnisse des Premierministers im Staat Israel Vorsitzender-Premierminister;
Der ehemalige Chef der US-Notenbank, Ben Bernanke, wird die Finanzen verwalten;
Für Verteidigungsfragen ist der derzeitige Verteidigungsminister Israels zuständig, der aus Chisinau stammt, Avigdor Lieberman;
Die Geheimdienste werden geleitet von Yakov Kedmi, ehemaliger Leiter des Nativ-Büros für die Beziehungen zu den Juden der UdSSR und Osteuropas, der in Moskau geboren wurde
Der in Moskau geborene Politologe und Publizist Avigdor Eskin wird Außenminister
Die inneren Angelegenheiten werden dem ehemaligen Innenminister des Staates Israel, dem sowjetischen Dissidenten Natan Sharansky, anvertraut
Der bekannte russische Fernsehmoderator Vladimir Solovyov wird die Medien leiten;
Rechtsfragen werden von der aus der Krim stammenden Rechtsanwältin Tatyana Montyan entschieden;
Der Sprecher des Rates wird der ehemalige Präsident des Russischen Jüdischen Kongresses Evgeny Satanovsky sein;
Der Oberrabbiner soll eine ethnisch aschkenasisch-khazarische Version des Aussehens dieses Zweiges des Baumes Israels ernennen;
Verborgener Apostel

Es ist geplant, in Neu-Jerusalem zwei Hauptstädte zu errichten[10]: Die erste, politische und wirtschaftliche Hauptstadt, wird in der heutigen Stadt Dnepropetrovsk liegen und im Einklang mit dem Projekt „Neues Jerusalem“ benannt werden, die zweite, kulturelle, wird in Neu-Jerusalem angesiedelt sein Odessa und wird “Adessa” heißen.

Das Projekt Neu-Jerusalem wird vom polnischen Finanzminister Leszek Balcerowicz beraten,[11][12] der zusammen mit I. Berkut und anderen für die Wirtschaftsreformen in der Ukraine verantwortlich ist. Nach Ansicht der Autoren der Reformen sollte die Entvölkerung zur Grundlage des Wohlstands der Bürger der künftigen Ukraine werden: “Das Grundprinzip der Reformen lautet: Je kleiner die Bevölkerung, desto höher das Pro-Kopf-BIP. Der Hauptweg der Reform ist daher eine stetige, schrittweise Verringerung der Bevölkerung des Landes”, räumt I. Berkut[13][14] ein.

Im Einklang mit diesen Reformen erklärte Sozialministerin A. Reva 2017[15][16]: “Die Ukrainer haben nicht nur zu viel, sondern sie essen auch zu viel”. Groysman seinerseits fand den Mut, zum ersten Mal in der Geschichte der Ukraine zu erklären[17][18]: “Die Ukrainer lernen zu viel”. Ich (I. Berkut) und V. Groysman, wir beide verstehen, dass “für ein ukrainisches Kind der ‘Kavun-Tag’, der ‘Tsibul-Tag’, der ‘Vyshyvanka-Tag’ sein sollte; für ein jüdisches Kind sollte es der ‘Physik-Tag’, der ‘Chemie-Tag’, der ‘Programmier-Tag’ sein

Ende 2016 nannte I. Berkut folgende Finanzierungsquellen für das Wirtschaftsreformprojekt in der Ukraine[19]: 250.000 USD aus einer der IWF-Tranchen (1,2 Mrd. USD), 250.000 USD aus dem F4-Fonds (Stiftung für die Modernisierung der ukrainischen Wirtschaft, Schweiz, “Friedman, Feldman, Fischman und Firtash”) und hofft auf weitere 450.000 USD von der George Soros Foundation.

In einem anderen Video[20] drückt es der Geschäftsführer des Projekts so aus: Das (finanzielle) Fundament wird durch göttliche Vorsehung gelegt. Heute sterben jeden Tag 2-3 Milliardäre. Wenn sie ihr gesamtes Erbe an ihre Verwandten vererben, wird sie das schmerzen. Sie können Geld für das Projekt spenden. Es wird erwartet, dass auch Milliardäre aus Kasachstan, Russland und vielen anderen Ländern helfen werden. Es wird Hilfe von Russland, Deutschland, der Europäischen Zentralbank, der Bank of England, dem Haus Rothschild, den USA, von Hunderten von Familienstiftungen, von Hollywood, von Apple-, Facebook- und Google-Konzernen sein.

Im Juli 2019 erhielt die Ukraine Finanzmittel aus der Schweiz (25 Mio. EUR), der EU (137 + 29,5 Mio. EUR) und technische Hilfe aus den USA (695 Mio. USD)[21]. Damit sollen Reformen der öffentlichen Verwaltung und qualitative Veränderungen bei der Erbringung von Dienstleistungen sowie die Dezentralisierung unterstützt werden.

Trotz des Umfangs des Projekts und seiner Koordinierung mit hochrangigen Personen (B. Netanjahu, D. Medwedew, V. Groisman, Jared Kushner, Leszek Balcerowicz) wird weder in der Welt noch in der lokalen ukrainischen Presse (auf zentralen Kanälen) darüber berichtet. Eine Ausnahme bildet die israelische Presse[22].

In seinen informativen Videoclips spricht I. Berkut immer wieder über eine herausragende Persönlichkeit der Gegenwart: Lee Kuan Yew, den Schöpfer des “Wirtschaftswunders” von Singapur. I. Berkut nimmt sich diesen Staatsmann zum Vorbild und spricht von Singapur als einem möglichen Modell für das Neue Jerusalem. Gleichzeitig basiert der Ansatz von I. Berkut zur Finanzierung und Entwicklung des Projekts auf dem Wunsch, Geld von globalen Konzernen zu erhalten[20] und die ukrainische Bevölkerung zu entvölkern[13]. Tatsache ist, dass aus dem Buch von Lee Kuan Yew, “The Singapore Story. Aus der “Dritten Welt zur Ersten” folgt, dass Lee Kuan Yew’s Ansatz zur Entwicklung des Staates nichts mit dem von I. Berkut gemein hat. Er hat sich nie auf das Geld “anderer Leute” verlassen und die zahlreichen Probleme und die Entwicklung Singapurs nur mit seinem außergewöhnlichen Verstand und seinen menschlichen Ressourcen bewältigt, ohne dabei auf die Entvölkerung zurückzugreifen.

?. In einem Videointerview auf dem YouTube-Kanal von Rassvet, in dem er über das Projekt “Neues Jerusalem” spricht, macht I. Berkut viele schockierende Aussagen, die nach Meinung von Kritikern zeigen, dass er an Chauvinismus leidet. So wird zum Beispiel zu Beginn des Videos[23] ein Bild des zukünftigen “Neuen Jerusalem” mit der entsprechenden Erklärung gezeigt: “Der Hund auf dem Bild steht für alle Nationen außer der jüdischen und der ukrainischen”.

Auf die Frage eines Zuschauers[24]: “Ich werde nicht zulassen, dass ein jüdisches Projekt auf meinem Land gebaut wird”, antwortet I.Berkut “Lieber Petya, dort gibt es nichts von dir und hat es nie gegeben. Petya – Sie sind ein verschwindend kleines Teilchen der Biomasse, das die Winde des Wandels in unsere objektive Realität geweht haben. Das wurde Ihnen unter Krawtschuk, unter Juschtschenko usw. erklärt. Petya, sieh dich um und sieh, wo du bist, und erinnere dich – nichts von dir ist, war oder wird sein.

In Bezug auf eine mögliche Bedrohung Israels sagt I. Berkut[25], dass in diesem Fall die nuklearen Mittelstreckenraketen mit nuklearen Sprengköpfen (die durch die DRMD- und RSBMD-Verträge verboten sind) vom himmlischen Jerusalem aus abgefeuert werden, möglicherweise gegen Ägypten, Jordanien, Syrien, Irak und Iran. Zitat[26]: “Dank der Krim können wir vom himmlischen Jerusalem aus ungestraft jeden Staat bombardieren, der antisemitische oder antiisraelische Positionen vertritt … selbst wenn die Türkei das Überfliegen ihres Territoriums mit Raketen verbietet, wird sie ebenfalls bombardiert”.

Auf die Frage: “Planen Juden, Israel in Zukunft ganz zu verlassen?” I. Berkut hat es so formuliert: “Die Juden werden Israel nicht verlassen, bis unsere Sonne erlischt und sich in einen weißen Zwerg verwandelt, was in etwa 7 Milliarden Jahren der Fall sein wird.”[27][28][29] Bevor sie zu einem Weißen Zwerg wird, durchläuft die Sonne eine Phase, in der sie an Größe und Helligkeit zunimmt. Dies wird in 3,5 Milliarden Jahren geschehen. Bis dahin wird das Wasser auf der Oberfläche des Planeten vollständig verschwunden sein und ins All entweichen. Diese Katastrophe wird zur Zerstörung aller Lebensformen auf der Erde führen. Es ist höchst unwahrscheinlich, dass Juden zu dieser Zeit in Israel bleiben würden.

I. Berkut denkt über die Zukunft des bequemen Transports zwischen Israel und Neu-Jerusalem nach und stellt sich den Einsatz von komfortablen Luftschiffen vor. Das Interessante daran ist, dass sie alles haben werden, was die jüdische Seele begehrt, einschließlich Schwimmbäder und Spielplätze[30].

Die beiden bestehenden Kernkraftwerke auf dem Gelände des künftigen Neuen Jerusalem sollen für das Bitcoin-Mining genutzt werden[31]. Das Mining einer Kryptowährung wie Bitcoin basiert auf der “Proof-of-Work”-Methode (PoW), bei der der Besitzer eines leistungsfähigeren Geräts mit größerer Wahrscheinlichkeit einen weiteren Block erstellen kann. Eine Alternative ist Proof-of-Stake (PoS), bei dem die Wahrscheinlichkeit, dass ein Teilnehmer einen weiteren Block in der Blockchain bildet, proportional zum Anteil der Einheiten der Kryptowährung, die dieser Teilnehmer besitzt, an der Gesamtzahl der Einheiten ist. Da PoS keinen nennenswerten Energieaufwand erfordert, sind Kryptowährungen, die auf diesem Prinzip beruhen, derzeit vielversprechender.

?. Wenn Berkut über das neue Jerusalem spricht, bezieht er sich wiederholt auf die Offenbarung des Evangelisten Johannes, Kapitel 21, in der er über das zweite Kommen Christi und die Erschaffung (oder vielmehr den Abstieg aus dem Himmel) des himmlischen Jerusalems spricht[32][33][34][35]. Auch die Zusammensetzung des Rates der Hüter des himmlischen Jerusalems beruht auf dem Buch der Offenbarung. 9] Während in der Offenbarung von den Vertretern der zwölf Stämme Israels die Rede ist, werden die Juden im Rat der Wohltäter ohne Rücksicht auf ihre Stammeszugehörigkeit ausgewählt. Es könnte damit zusammenhängen, dass 10 der 12 Stämme Israels als verloren gelten.

Im Zuge des Projekts “Himmlisches Jerusalem” wurde der Konflikt zwischen Galiziern und der jüdischen Gemeinde in der Ukraine aufgedeckt. In einem der Videos[36] liest I. Berkut ein Gedicht des Juden Michael Fonkin mit dem Titel “An die Verleumder von Jerusalem”, das eindeutig Puschkins Gedicht “An die Verleumder von Russland”[37] parodiert. Darüber hinaus sind die Verweise auf A. ?. Puschkin, I. Berkut gibt keine Hinweise auf, sondern präsentiert diese Mischung als eine Beleuchtung eben dieses Fonkin. Man kann zwei Momente aus “Fonkins Gedicht” bemerken: A. S. Puschkins Worte “mit Blut erlöst” werden durch “mit Geld erlöst” ersetzt; auch die Worte “ihr habt diese blutigen Tafeln nicht gelesen” werden durch “ihr habt weder die Protokolle der Weisen noch die mosaischen Tafeln gelesen…” ersetzt. Die Rede ist von den “Protokollen der Weisen von Zion”, dem Hauptdokument der “jüdisch-freimaurerischen Verschwörung”, sowie vom Pentateuch des Moses und dem Talmud, den wichtigsten Büchern des Judentums.

Quellen 1-37 https://allll.net/wiki/%D0%9D%D0%B5%D0%B1%D0%B5%D1%81%D0%BD%D1%8B%D0%B9_%D0%98%D0%B5%D1%80%D1%83%D1%81%D0%B0%D0%BB%D0%B8%D0%BC_(%D0%BF%D1%80%D0%BE%D0%B5%D0%BA%D1%82)

Zelensky und die NATO geloben, die Nachkriegsukraine in ein „großes Israel“ zu verwandeln, das von Westlichen-Steuerzahlern finanziert wird Der von der NATO unterstützte Atlantic Council hat die Apartheid-Israel als Blaupause für eine hypermilitarisierte Ukraine vorgeschlagen, die aus Westlichen-Steuergeldern finanziert wird. Nur vierzig Tage nach Beginn des russischen Feldzugs in der Ukraine sagte der ukrainische Präsident Wlodymyr Selenskyj gegenüber … Weiterlesen

Das jüdische Königreich der Khasaren Erstellt am 18. August 2010 von totoweise Einleitung Anlass zu dieser Abhandlung gab der englische (ungarisch-deutscher Herkunft) Historiker und Schriftsteller, Arthur Koestler. Stützend auf umfangreicher Fachliteratur, beschreibt er, in seinem Buch: „Der dreizehnte Stamm – Das Reich der Khasaren und sein Erbe“ (Deutsche … Weiterlesen

Ukraine-Teilung – Polen will ein Stück vom Kuchen

Screenshot von einer Sendung der Telewizja Polska S.A., das öffentlich-rechtliche Fernsehen in Polen. Auffällig, die gesamte Westukraine wird in dieser Karte Polen zugerechnet

Aus aktuellem Anlass, ein Polen Spezial. Da ein Teil meiner Familie, damals in Bromberg und Stettin, sehr viel Leid und Vertreibung ertragen mußte. Am Ende des Beitrags bitte mal, meine ergänzenden Textknechtschaften, zum Thema Polen, zur Kenntnis nehmen. Die Wahrheit … Weiterlesen

Lernen Sie aus der Geschichte des HOLODOMOR, sonst wird sich die Geschichte wiederholen. Da die Täter und Hintergrundmächte von damals nicht bestraft wurden, wollen sie es diesmal Global veranstalten Glaubst du, eine künstlich herbeigeführte Hungersnot könnte uns Heute niemals passieren? Während wir gezwungen sind, in Echtzeit zuzusehen, wie die Weltwirtschaft dekonstruiert wird, bringt die Surrealität des Ganzen die Tatsache viel klarer zum Vorschein, dass dies ein konstruiertes Entvölkerungsphänomen ist … Weiterlesen

Religionsanalysen und ein paar Heilige Schriften der Religionsfanatiker Die Religion hat so viele Menschen böse gemacht, tut es noch und wird es immer tun.  Religion in ihrer jetzigen Art ist ein Gefängnis für Körper, Seele und Geist. Religionskritik ist aber kein neues Phänomen, wie man oft vermutet. Schon … Weiterlesen

Virtueller Onlinegedankenaustausch zum Thema: Deutung der Heiligen Schriften im Zeichen der Zeit

Die Welt ist in zionistischer Hand!

Die völkermordenden Okkultistischen Zionisten satanische Endzeitsekten  Chabad Lubawitscher & Co. bestimmen und manipulieren das gesamte Leben auf diesem Planeten.

Diese Fahne🇮🇱 wurde 1897 vom ZIONISTENkongress in Basel erstellt ! Repräsentiert diese 🇮🇱 nun den Zionismus oder die Juden ? Merke: nicht das Hexagramm („Judenstern“) ist das religiöse Symbol des Judentums, sondern die Menora. Meist auf dem Altar inmitten der Synagoge hat die Menora heute einen zentralen Platz, auch wenn sie selbst nur noch selten in Gebrauch ist. Heutzutage erinnert das 24 Stunden brennende, sogenannte ewige Licht, auf dem Toraschrank an die ursprüngliche Funktion der Menora. 1948 wurde die Menora zum offiziellen Wappen Israels ernannt. Umgeben von Olivenzweigen und auf einem zweistufigem Podest stehend bildet die Menora den Mittelpunkt des blauweißen Emblems. Es ist wichtig, darauf hinzuweisen, daß das Salomonssiegel, Hexagramm oder Davidstern, sehr okkulten Ursprungs ist. Heutzutage wird es als Symbol Israels verwendet, obwohl es nicht jüdischen Ursprungs ist. Das Hexagramm wurde von vielen antiken Religionen verwendet. Es war unter anderem das Symbol von Moloch, Semitische Göttin Astaroth Ischtar und Baphomet und anderen. Dieses Hexagramm wurde auch verwendet, um Saturn darzustellen. Es scheint, daß dieses Symbol von König Salomon verwendet wurde, als er getauft wurde, und danach als „Siegel Salomons” bezeichnet wird. Später hat die jüdische Kabbala (oder Okkultismus, was dasselbe bedeutet) es als magisches Symbol aufgegriffen. Durch die Ausbreitung der Kabbalisten wurde es ein Symbol der jüdischen Identität, obwohl die okkulten Zirkel natürlich sehr wohl die wahre Herkunft dieses Symbols kennen. Der Gebrauch dieses Hexagramms als Familienwappen der Familie Rothschild läßt den Bezug auf ihre Beteiligung im jüdischen Kabbalismus zu. Viele jüdische Menschen interessieren sich nicht dafür, den okkulten Hintergrund ihres sehr geliebten Davidsterns zu erfahren. König David hatte mit dem okkulten Hexagramm überhaupt nichts zu tun! Hier mal schauen Die Geschichte der Magie und hier Thema Freimaurer…… Weiterlesen

Die Strippenzieher hinter der NWO Die kommende Weltwirtschaftskrise ist EINZIGARTIG sie basiert komplett auf einer LÜGE und wurde mutwillig herbeigeführt! Die schlimmste Diktatur ist die, die man den Menschen noch als Demokratie verkauft. US-Präsident Biden: „Es wird eine neue Weltordnung geben“ Während einer Rede am … Weiterlesen

Babylonische Schöpfungsgeschichten und der Gilgamesch Epos

Das ist die Überlieferung Sumers und Babylons, die Urgeschichte der Welt, gleichzeitig die Zukunftsgeschichte der Welt. Denn Anfang und Ende sind gleich. Echsengötter, Nachfahren der Dinosaurier, schufen die Menschen, bauten das Sonnensystem um und zerstörten die Urerde in der großen … Weiterlesen

Babylon – der Anfang aller falschen Religionen? .In Konkurrenz zur heiligen Stadt Jerusalem, zur Braut Christi, steht eine »große Stadt«, ja eine »Hure«, deren entlarvtes Angesicht erschaudern läßt. Die Bibel gibt den vielsagenden Hinweis, daß »Babylon, die große Mutter aller Greuel der Erde« sei, eine Stadt auf … Weiterlesen

Erst wer es durchschaut hat., hat richtig das Spiel des Guten und des Bösen durchgeschaut und kann sich drüber erheben. Die Wahrheit kommt ans Licht  Die Lüge weiß, dass ich sie enttarnt habe, denn ich sehe alles und höre ALLES. Wer kann vorm Vater bestehen? Einige meiner Themenbereiche in meinem Blog Germanenherz sind unteranderem, Religionskritik, Philosophie, Mythologie, Rechtskunde und der Mißstand … Weiterlesen

15 Gedanken zu „Das Projekt Heavenly Jerusalem

  1. Pingback: Zelensky und die NATO geloben, die Nachkriegsukraine in ein „großes Israel“ zu verwandeln, das von Westlichen-Steuerzahlern finanziert wird | Germanenherz

  2. Pingback: Wenn Zustände und Ideologien sichtbar werden, die faschistische Züge zeigen, dann ist zensieren und wegschauen NICHT sonderlich hilfreich. | Germanenherz

  3. Pingback: Lernen Sie aus der Geschichte des HOLODOMOR, sonst wird sich die Geschichte wiederholen. Da die Täter und Hintergrundmächte von damals nicht bestraft wurden, wollen sie es diesmal Global veranstalten | Germanenherz

  4. Pingback: Was die Größten der Weltgeschichte über die Juden zu sagen haben | Germanenherz

  5. Pingback: Zitate von Zionisten die im Gewande der Juden weilen | Germanenherz

  6. Pingback: Die LGBTQI+-Bewegung fordert von der Politik, noch mehr Waffen in die Ukraine schicken, um „Pride in Mariupol möglich zu machen“ | Germanenherz

  7. Pingback: Aktuelle sonnige Impressionen aus dem „medialen Kriegsgebiet“ der Ukraine | Germanenherz

  8. Pingback: Der heutige Krieg kann nicht verstanden werden, ohne zuerst die Rolle der US-Regierung beim Euro-Maidan-Putsch in der Ukraine zu verstehen. | Germanenherz

  9. Pingback: Zur aktuellen Eskalation in der Ukraine | Germanenherz

  10. Pingback: Zelensky sagt der UNO, dass seine „Formel für Frieden“ in der Ukraine mit der „Bestrafung“ Russlands beginnt | Germanenherz

  11. Pingback: Von Büchern, die den Geist und den Leib töten | Germanenherz

  12. Pingback: Die geheime Geschichte – Wie eine satanische Sekte die Welt kaperte | Germanenherz

  13. Pingback: Abschaffung der weißen Rasse in Europa. | Germanenherz

  14. Pingback: Israels geheimer, illegaler biologischer Krieg gegen die Araber | Germanenherz

  15. Pingback: Nimrod, König von Babylon | Germanenherz

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s