Thema: Motoneuronenerkrankung (ALS) Amyotrophe Lateralsklerose und die Psychosomatik

Öffnet und nutzt euer drittes Auge, unser Energiezentrum für Körper, Geist und Seele, der Rest kommt dann von ganz alleine.

Vorab: Ich Sage und Schreibe es ganz klar auf- Es ist keine unheilbare, anatomische Krankheit. Der Beitrag wird deutlich, bissig und mit fundamentalistischen Wissen abgedeckt !!! Wer Körper, Geist und Seele wieder in Einklang bringen möchte, kann den Anfang selbst machen. Sich täglich aufs Neue entscheiden, das eigene Leben bewusst zu gestalten, mit sich selbst im Austausch bleiben und achtsam bleiben, kann viel bewirken. Wir sind eine Ganzheit von Körper, Gefühl, Psyche, Seele, Geist, Gedanken und Potenzialen und es werden alle Aspekte in die Gesundung mit einbezogen. Sich nur auf den Körper zu beziehen, reicht bei dieser Sicht nicht aus. Die Haltung im Leben, der Glaube an sich selbst, die Hoffnung oder Hoffnungslosigkeit und das Interesse an Veränderung spielen eine wichtige Rolle bei unserem Bestreben gesund und glücklich zu sein. Körper, Geist und Seele in Einklang bringen ist eine Lebensbalance, welche dazu führt, in seiner Mitte zu leben.

Was genau verbirgt sich hinter der Diagnose ALS?

Amyotrophe Lateralsklerose, kurz ALS, ist eine fortschreitende neurologische Erkrankung des motorischen Nervensystems: Bei Patienten, die unter ALS leiden, kommt es in Gehirn und Rückenmark zu einem Verfall der Nervenbahnen, über die die Muskulatur gesteuert wird. Die Reize, die zum Beispiel dafür zuständig sind, den Fuß zu bewegen, kommen nicht mehr an, weil sich die Schnittstelle zwischen Nerv und Muskel langsam auflöst. Im Verlauf der Krankheit wird der Körper zunehmend bewegungsunfähig. Auch die Atem- und Sprechmuskulatur sind von der nicht aufzuhaltenden Muskellähmung am ganzen Körper betroffen. Vollständig erhalten bleiben dagegen die Sinne wie Sehen und Hören. Auch die geistigen Fähigkeiten sind nicht eingeschränkt. So erleben die Erkrankten ihren körperlichen Verfall bei vollem Bewusstsein.

Wie lange kann man mit ALS leben?

ALS ist nicht heilbar. Die Krankheit kann – je nach Ausprägung – innerhalb kurzer Zeit zum Tod führen. In den meisten Fällen dauert der Krankheitsverlauf zwischen drei und fünf Jahre an, bis der Mensch stirbt. Etwa zehn Prozent der Patienten leben länger als fünf Jahre.

Welche Symptome treten bei ALS auf?

Es gibt unterschiedliche Formen von ALS. Viele Erkrankte bemerken als erstes eine Muskelschwäche der Hände oder Füße. Dann kommt es bei vielen Betroffenen zu Lähmungen, Zuckungen und Krämpfen an den Extremitäten, die sich über den gesamten Körper ausbreiten. Dies kann innerhalb weniger Monate geschehen – oder einige Jahre dauern. Die Betroffenen verlieren im Laufe der Zeit meist auch ihre Sprech- und Schluckfähigkeit. Dann müssen sie rund um die Uhr von Angehörigen oder Pflegepersonal versorgt werden.

Was sind die Ursachen dieser Nervenkrankheit?

Die Medizin rätselt nach wie vor über die Ursachen der Krankheit. Bei wenigen Patienten sind genetische Defekte nachweisbar. Möglicherweise könnte auch ein Virus einer der Auslöser sein. Die Wissenschaft geht inzwischen von einer so genannten „multifaktoriellen Erkrankung“ aus. Das heißt, dass mehrere genetische und äußere Faktoren zusammenkommen und durch Wechselwirkungen zum Krankheitsausbruch führen.

Welche Therapiemöglichkeiten gibt es?

Bisher beschränken sich Therapien auf Medikamente, die die Symptome lindern, sowie auf medizinische Hilfsmittel. Aufhalten lässt sich das Fortschreiten der Krankheit nicht. Der Verlauf ist aber individuell verschieden. Ein winziger Hoffnungsschimmer für Menschen mit Nervenleiden ist die noch in den Kinderschuhen steckende Behandlung mit Stammzellen. Eine Therapiemethode darunter ist die Entnahme von Stammzellen aus dem Beckenkamm. Die Zellen werden im Anschluss vermehrt und so aufbereitet, dass sie im Körper Funktionen der abgestorbenen Nervenzellen übernehmen könnten, wenn sie wieder zurück injiziert werden. Die neuen Zellen sollen die Lähmung aufhalten oder – im besten Fall – wieder rückgängig machen. Bislang ist eine Wirksamkeit aber nicht eindeutig belegt. „In Deutschland ist die Situation so, dass die Stammzellenbehandlung den Status des individuellen Heilversuchs hat“, so Prof. Thomas Meyer von der ALS-Ambulanz der Berliner Charité. „Wenn also eine Ärztin oder ein Arzt eine Therapie im individuellen Fall als sinnvoll ansieht, dann kann sie oder er das machen bei wenigen Patienten. Ansonsten gibt es keine systematische Untersuchung mit Stammzellen wie etwa klinische Studien. Es wäre aber sinnvoll, das anzugehen.“ Die bisher angebotenen Therapien werden von vielen Medizinern kritisch betrachtet und dehalb vorwiegend von Privatkliniken angeboten. Krankenkassen übernehmen dafür die Kosten nicht. Mit 15.000 bis 30.000 Euro sind sie für Betroffene kaum zu bezahlen. Noch dazu ist eine Wirksamkeit strittig und nicht garantiert.

Weitere Informationen zu ALS finden Sie auf diesen Seiten:
www.als-charite.de
www.als-site.de
www.dgm.org
www.nzhb.de
www.immendorf-stipendium.de
www.als-netz.de
www.chancezumleben-als.de

Fratzenbuch meiner Tochter zum Thema ALS – Krankheit plötzlich ist alles anders

Was ist Psychosomatik? – Eine Begriffsdefinition

Die Psychosomatik setzt sich mit den wechselseitigen Wirkungen zwischen der Psyche (der Seele) und dem Körper (Soma) auseinander. Im Alltagsleben macht sich diese Beziehung häufig bemerkbar. Sie zeigt sich etwa, wenn wir vor Scham erröten, aus Trauer Tränen vergießen, oder wenn bei heftiger Prüfungsangst der Verdauungstrakt zu rebellieren beginnt. Der Volksmund belegt dieses Wechselspiel durch Redewendungen wie “die Galle läuft ihm über” oder “etwa hinterlässt einen bitteren Nachgeschmack”.

Lebenskrisen und problematische Lebensumstände, Konflikte und chronische Belastungen auf seelischer oder sozialer Ebene können zu körperlichen Symptomen und Erkrankungen führen, oder diese begünstigen. Auch wenn “nur” seelische Auslöser dahinterstehen, sind diese Beschwerden doch sehr real bzw. spürbar und keinesfalls lediglich eine Einbildung des davon Betroffenen.

So wie sich die Seele auf den Körper auswirkt, wirkt sich aber auch der Körper auf das seelische Gleichgewicht aus. Schwere körperliche Erkrankungen können daher seelische Störungen nach sich ziehen.

Es ist wichtig, die Ursache, ganz gleich ob körperlich, seelisch oder geistig, zu finden und zu behandeln. Nur so kann Hilfe auch möglich werden und eine Behandlung wirken.

All diese wechselseitigen Beziehungen zwischen Körper Geist und Seele stehen im Zentrum der psychosomatischen Heilkunde. Sie ist eigenständiges, heilkundiges Fachgebiet und konzentriert sich auf die Behandlung von psychosomatischen Erkrankungen und von psychischen Störungen im engeren Sinne. Symptome wollen uns etwas sagen. Es ist an uns, sie zu verstehen.

„Geh du voran“, sagte die Seele zum Körper,
„denn auf mich hört er ja nicht.“
„In Ordnung“, sagte der Körper,
„ich werde krank werden, dann hat er Zeit für Dich.“
(Goethe, aus Faust)

Wodurch wurde bei meiner Tochter die Psychosomatische Nervenkrankheit ausgelöst ?

Meine Tochter hat nach der Geburt ihres zweiten Kindes 08.2016 eine gesundheitliche Einschränkung – Motoneuronenerkrankung (ALS) Amyotrophe Lateralsklerose. Motoneurone sind motorische Nervenzellen, d.h. Nerven, die für Bewegungen und Sprache zuständig sind. Folglich, kann sie nicht mehr richtig mit ihren Händen greifen und durch ständige Krämpfe im Zungenbein auch nicht mehr richtig sprechen. Der Physiker Stephen Hawking hatte die selbe Krankheit. Für das Jugendamt Buxtehude Grund genug, (ohne ihre Familie zu konsultieren ) ihr die Kinder wegzunehmen Die wiederum, wollen die Zwerge nicht mehr rausrücken. Fakt ist, daß ist Kindesdiebstahl bzw. Staatlich organisierten Menschenhandel.

Ich habe mich sofort beim Jugendamt gemeldet und Anspruch auf die Kinder gestellt. Daraufhin, haben die Kinderdiebe die Bundespolizei auf mich angesetzt Wie gesagt, die wollen die Zwerge nicht mehr rausrücken. Noch bin ich bürokratisch und versuche den Amtsweg zugehen. Aber auch meine Geduld hat langsam ein Ende.

Emilie Ayleen geb. 08.09.2014
Melina Sophie geb. 24.08.2016

Meine Enkelkinder (die seit Januar 2017 in den Fängen der Menschenhändler sind, Wie es den Kindern und den leiblichen Eltern dabei geht die durch den Kindesraub der Menschenhändler zum Vollpflegefall wurde, ist dem Jugendamt doch scheißegal!!! Hauptsache die Kasse klingelt ordentlich bei denen!!! Alles nur zum heuchelnden Wohle des Kindes!! Durch das kriminalisieren meiner Person durch die nazierte Pädojustiz, bleiben sie nur noch  Wirtschaftsmasse für die Menschenhändler

Ich schreibe später weiter zum Thema

Meiner Tochter geht es gar nicht gut


Ich hatte am Mittwoch schon, den Rettungsdienst hier. Heute schon wieder incl. Einweisung Friedrich-Ebert-Krankenhaus Neumünster
Die Nummer am 12.7 im Regen vor dem Gericht, daß hatte Folgen für meine 100% pflegebedürftigen Tochter. Sie liegt in der Aufwachstation und ist an vielen Geräten angeschlossen. Und wie es mir bei dem ganzen Theater geht, daß brauch ich wohl nicht sagen – 70kg bei 1,98

00:05 Nachtrag: Sie wurde gerade wieder, auf Intensivstation gelegt

05.08. 2019  8:00  Sie ist wieder ansprechbar und bleibt noch ein paar Tage im FEK. In den nächsten Wochen kommen  die  Kindergeburtstage,  da wird sich die Krankheit auch wieder ein Stück holen.

Was mich am meisten beeindruckte und überraschte war, daß meine versoffene Tochter Andrea nach Jahren, sich mit
einmal, für die Sorgen ihrer kleinen Schwester interessiert. Die gestohlenen Kinder, ihr aber egal sind. Hmm  Sie wird wohl wissen, daß ich raus gefunden habe, wer telefonisch beim Jugendamt Buxtehude, die Lügen über ihre Schwester verbreitete.Sie erwähnte auch,  daß meine Frau mit 64 und ich mit 60 viel zu Alt währen, um die Enkelkinder aufzunehmen. Dank solcher Aussagen wird der Kindesdiebstahl der Menschenhändler, wohl ewig ungestraft bleiben

06.08.2019  Meine Tochter bekommt nun einen endoskopisch angelegten künstlichen Zugang von außen durch die Bauchdecke in den Magen operiert. Anschließend kann ich sie wieder mit nach Hause bekommen.

08.08. 2019  Heute um 10:00  bekam sie den PEG  Zugang operiert.

09.08. 2019  Letzte Nacht, musste sie wieder auf die Intensiv.  Demzufolge war sie Heute, den ganzen Tag über sehr geschwächt.

14.08.2019 Sie wird immer noch zwischenzeitlich, an vielen Geräten lebenserhaltender Maßnahmen angeschloßen.

16.03.2019

Sie ist wieder im Hause  Es ist aber sehr viel technisches Gerät zu benötigen, um am Leben teilzuhaben.

Nur falls mal jemand fragen sollte, ob jemand geholfen hat ? Weder noch, noch meine Familie ! Ich werde auch diese Situation, alleine bewältigen können.

 

 17.08.2019

Über Nacht muß sie an der Lungenmaschine angeschlossen bleiben. Ich habe hier das selbe OP Equipment stehen, wie im FEK. Den Rest, regelt der Verstand und der Lebenswille meiner Tochter.

23.08.2019
Aufgeben ist keine Option:
Mein Behandlungsergebnis nach einer Woche 24 Stunden rund um die Uhr Pflege
Wer steht den Da ?

Die Beine bekommen wir wieder ein wenig zurück, der führende Gang zum Bad und WC, ist schon mal ein Anfang. Die Lunge braucht zwischenzeitlich und über Nacht noch Hilfe. Die Arme sind weiter ohne Funktion bzw. der Oberkörper weiter stark ALS gezeichnet. Der PEG Ernährungszugang bleibt wohl noch, beistehender Bestandteil ihrer Krankheit. Aber, mein Verstand und meine heilenden Hände sind der festen Überzeugung, wir bekommen noch mehr zurück

 

Melina Sophie 24.08.2016

24.08 2019

Da hatte Heute, die kleine Melina “ fernab von der Familie“ ihren dritten Geburtstag.

Und wenn wir auf das Geburtsdatum 24.08 schauen. Da hatte mein Sohn auch Geburtstag.So haben wir da, den doppelten Schmerz.

 

 

 

 

27.08 2019

Heute haben wir Ihren  positiven Schub genutzt, in Richtung Balkontür. Der Oberkörper ist noch nicht soweit Ich bin mir aber ganz sicher, da hole ich noch mehr raus.

Emilie Ayleen geb. 08.09.2014

 

08.09.2018

Heute hat unsere kleine Emilie „fernab von ihrer Familie“ ihren 5ten Geburtstag. Wie es uns dabei geht, brauch ich wohl nicht schreiben. Wir hoffen mal, daß der Tag kommen wird, an dem die, die das zu verantworten haben, zur Rechenschaft gezogen werden.

 

 

 

06.12:

So, der Winter kann kommen. Der neue Pflegerollstuhl plus Thermobekleidung wurde termingerecht geliefert. Gruß an die Plünderer, Kinderdiebe und deren Steigbügelhalter.

Ich schreibe später weiter

Nachdenkliches

izfizgiuzoiDie Welt braucht Menschen …
~die nicht gekauft werden können,
~die ihre Versprechen halten,
~die Charakter über Geld stellen,
~die eine Meinung und Willen besitzen,
~die innere Größe über äußere Karriere stellen,
~die nicht zögern, Glaubensschritte zu wagen,
~die ihre Identität nicht in der Menge verlieren,
~die ehrlich im Kleinen wie im Großen sind,
~die keinen Kompromiss mit Falschheit eingehen,
~deren persönliche Ambitionen nicht auf persönliche Vorteile eingeschränkt sind,
~die nicht sagen : „Wir machen es, weil alle anderen es auch machen“,
~die ihren Freunden bei Erfolg und Misserfolg treu bleiben,
~die nicht glauben, dass Raffinessen, Tricks und Berechnungen, die einzigen Schlüssel zum Erfolg sind,
~die sich nicht schämen für die Wahrheit zu stehen, auch wenn sie unpopulär ist,
~die mit Entschiedenheit „Nein“ sagen können, auch wenn alle Welt „Ja“ sagt!

Niemand hat das Recht, jemand anderem die Freiheit zu nehmen. Auch wenn jemand eine andere Spezies ist

Den Zustand unserer Welt oder besser gesagt unserer Wirklichkeit, kann man sich wahrlich nur noch schwer bis unmöglich schönreden. Politische Korrektheit, Unterdrückung von Meinungsfreiheiten, politische Gefangene weltweit, hunderte Milliarden von Lebewesen, die Jahr für Jahr sinnlos und qualvoll sterben müssen, Kriege, geschürter Hass und während all diese Dinge stattfinden, erzählen uns Nachrichten wie schön, gerecht und bunt unsere Gesellschaft doch sei. Die meisten Menschen, lassen sich von geistloser Unterhaltung ablenken, neben Ihrer täglichen Arbeit. Ich frage mich, was aus all diesen Menschen nur werden soll.

Eine Zoo-Direktorin aus Neumünster sagt, dass die meisten Zoos nicht darüber sprechen – aber es gibt konkrete Listen, welche Tiere zu erst geschlachtet werden sollen in unseren Zoos! Denn aufgrund der Corona-Krise fehlen Besucher und somit die Eintrittsgelder. Somit wird wieder offenbar, auf welcher Grundlage Zoos betrieben werden. Fehlen die Einnahmen, können sie sich nicht mehr tragen und die wehrlosen Tiere werden zu reinen Kostenfaktoren. Solange Geld durch die Besucher rein kam, wurde diese Grundlage, dass die Tiere mit ihrer Existenz ihre eigene Lebensversicherung darstellten, natürlich kaum problematisiert. In Krisenzeiten aber sieht dies anders aus. Zunächst fühlen sich Berichten zufolge die Tiere freier und verändern ihr Verhalten entsprechend positiv, da sie unbeobachtet sind – aber ganz schnell dreht sich das Schicksal gegen sie! Sie sind in den Zoos auf Gedeih und Verderb auf „Hilfe“ angewiesen – und nun also auf die Verfütterung ihrer Zoogenossen offenbar. Und wenn die Verfütterung abgeschlossen ist, würden gemäß der Listen vermutlich auch alle anderen Tiere getötet

UNO-Chef für Kinderrechte wegen Vergewaltigung von Kindern verurteilt

Es ist kaum zu glauben und wird hier in Deutschland überhaupt nicht berichtet: Der oberste Weltkinderschützer der UN, Peter Newell ist bereits im Januar in Großbritannien wegen Vergewaltigung von Kindern verurteilt worden. Unfassbar. Der Mann, der das höchste Amt  zum Schutze der Kinder weltweit bekleidet, ist selbst ein Kindervergewaltiger. Selbst in Großbritannien wurde dazu nur spärlich berichtet. Dies hier ist ein Bericht der BBC. Offenbar fürchtet man, dass das Ansehen der globalistischen Organisationen schon angeschlagen genug ist und dass die Völker alles Vertrauen in alle einst hochangesehenen Institutionen verlieren. Sind vom Vatikan bis in die UNO alle diese hochnoblen Institutionen bis in die höchsten Etagen durchsetzt von Verbrechern und Kinderschändern? Schon 2017 wurde bekannt, dass etwa 60.000 Kinder auf Haiti von UNO-Mitarbeitern vergewaltigt wurden.
Die Seite „Legitim.ch berichtete: Bereits 2017 bestätigte die Nachrichtenagentur Associated Press, dass Mitarbeiter der Vereinten Nationen in den letzten 12 Jahren rund 2000 Mal mit sexuellen Übergriffen an Minderjährigen in Verbindung gebracht wurden. Die „Leitmedien“ hielten den Ball flach und die Regierungen griffen offensichtlich nicht durch. Einzig Präsident Trump rief am 21. Dezember 2017 als Reaktion auf schwere Menschenrechtsverletzungen und Korruption einen weltweiten Notstand aus. Doch selbst diese couragierte und historische Tat wurde von den Berufsjournalisten komplett ausgeblendet.

„Nacktes Essen“ – nachdem ein Supermarkt nur noch unverpacktes Gemüse verkauft, stiegt der Umsatz sogar um 3300 Prozent. „Als wir die neuen Regale zum ersten Mal aufstellten, waren unsere Kunden begeistert“, sagte der Supermarkt in Neuseeland. „Es erinnerte mich daran, als ich als Kind mit meinem Vater zum Obsthändler ging, man konnte die frischen Zitrusfrüchte und Frühlingszwiebeln riechen. Durch das Verpacken von Produkten in Plastik berauben wir die Menschen dieser Erfahrung.“ Jetzt hat sogar Neuseeland Plastik verboten. Auch ein Britischer Supermarkt macht mehr Umsatz, nachdem es ihm gelungen war: „Plastikfrei“ und das in nur 10 Wochen!
Doch wie sieht die Zukunft in Europa aus?
Kein Wunder, dass nach der Künstlichen Intelligenz geforscht wird. Laut Expertem ist das, was Sie auf dem Foto sehen, der aktuelle Trend: einzeln abgepacktes, geschältes Obst landet in Plastik – ob Ananas oder Melone, sogar geschälte Äpfel oder wie auf dem Foto bereits geschnittene Tomaten. Es gibt nichts, was es nicht gibt. Denn obwohl die Kokosnuss bereits eine harte Schale hat, umhüllt man diese ebenfalls mit Plastik.
Geschnittenes und eingeschweißtes Obst und Gemüse gehören heutzutage zum rasch wachsenden Convenience-Trend und soll dem Endverbraucher bei der Zubereitung viel Zeit ersparen.
REWE wirbt zum Beispiel mit REWE TO GO – geschnittenes Obst auf einer Plastikschale, verpackt in Plastik und es gibt in der Tat Verbraucher, die echte Sympathie für solche Produkte zeigen.
Vielleicht ist dem Verbraucher nicht bekannt, dass diese verpackte Ware nicht gekennzeichnet werden muss – aus welchem Land Obst oder zum Beispiel diese Tomaten kommen. Da es ja billig sein soll, meist auch aus Drittländern – Pestizide incl.
Wer nach einem langen Arbeitstag keine Lust mehr hat, lange in der Küche zu stehen, ist mit „Plastikgemüse“ gut bedient. Vor allem die bunte Salatmischung findet leicht ihren Weg in den Einkaufswagen. Das sieht man übrigens immer häufiger auch in deutschen Supermarktregalen. Dazu als Nachspeise noch etwas „Plastikobst“, denn schließlich braucht der Menschen Vitamine. Ein Aufkleber weist daraufhin: wirklich frisch – ein Facharbeiter hat in mühevoller Kleinstarbeit jedes Obst händisch geschält und aufwändig verpackt, damit die Frucht direkt aus der Box in den Mund landen kann. Genau, das möchten die Konzerne uns weismachen, doch glauben Sie das wirklich?
Plastik und Lebensmittel gibt es im Supermarkt immer häufiger in enger Verbundenheit: Diese Symbiose gehört inzwischen zum normalen Anblick im Regal. Plastikverpackungen schaden nicht nur der Umwelt, sondern auch der Gesundheit. Das Thema Weichmacher ist mittlerweile aus den Medien verschwunden, doch Weichmacher (Phthalate, Bisphenol A, PVC) aus dem Plastik werden auf den Lebensmitteln wiedergefunden. Diese sind krebserregend. Nach der aktuellen AGR159-Studie „Rückstände von Pflanzenschutzmitteln“, die an der Universität von Almeria durchgeführt wurde, können Kunststoffverpackungen unerwünschte Substanzen auf Lebensmittel übertragen.
Wenn das die Zukunft ist, dann wird auch die Menge an Plastik nicht weniger.
Der Anteil am weltweiten Plastikmüll ist zu einem Drittel auf Plastikverpackungen zurückzuführen. Dabei sind diese auch noch kaum wiederzuverwenden, wenn es um Plastikverpackungen für Obst und Gemüse geht.

„Die Abholzung von Wäldern, die Überfischung der Meere und die Übernutzung von Böden sowie die Verschmutzung von Luft und Wasser schaden der Pflanzen- und Tierwelt.“

Was sind wir der industriellen Landwirtschaft wirklich wert? Sie wird mit Milliarden Euro subventioniert und verseucht uns die Luft zum Atmen und das Wasser zum Trinken. Jetzt soll endlich ein Gesetz dafür sorgen, dass weniger Pestizide verwendet werden, und die Bauern demonstrieren dagegen. In was für einer Welt leben wir eigentlich? Ein Virus reicht anscheinend immer noch nicht! Wir zahlen mit Steuergeldern, damit die industrielle Landwirtschaft unsere Gesundheit gefährdet! Deutschland ist größter Fleisch- und Milchproduzent! Die Folgen: Alarmierende Zahlen! Pestizide im Grundwasser nachgewiesen!
Deutschland gehört zu den größten Trinkwasserverschmutzern in der EU. Pflanzenschutzmittel finden den Weg durch die Böden in unser Grundwasser – und zwar in einem durchaus relevanten Ausmaß. Da haben sie allerdings nichts zu suchen. Belastung durch Pestizide wird mit Unfruchtbarkeit, Geburtsschäden und sogar mit Krebs in Verbindung gebracht. Neue Messergebnisse zeigen, dass Grundwasser vielerorts mit Rückständen von Pflanzenschutzmitteln belastet ist. Zum Teil sind diese gefährlich. Der Verband der Wasserversorger ist beunruhigt, denn niemand kann garantieren, dass verunreinigtes Grundwasser nicht doch ins Trinkwasser gelangt. An 75 Prozent der Grundwassermessstellen in Schleswig-Holstein wurden Rückstände von Pestiziden nachgewiesen, an vielen Orten sogar über dem erlaubten Schwellenwert. Es ist nicht das erste Mal, dass vor Pestiziden im Grundwasser gewarnt wird, bereits vor vier Jahren warnten Wissenschaftler, dass wir uns um die Qualität unseres Wassers Sorgen machen sollten, denn da wurden ebenfalls Pestizide im Grundwasser gefunden und somit eine steigende Gefährdung unseres Trinkwassers. Es ist nicht nur Nitrat, sondern auch Pestizide, was unser Trinkwasser gefährdet. Einige Wasserversorger würden jetzt schon viel Geld investieren, um für sauberes Trinkwasser zu sorgen, und diese Kosten zahlen die Verbraucher, nicht die Täter, die unser Wasser gefährden.

Die Giganten der Meere sind in Gefahr – Massensterben der Wale geht weiter! Sie stranden, verhungern und werden in Europa sogar für die Pelzindustrie gejagt! – It’s Time to Save the Whales – mass stranding, they are starving and Norway is killing whales to feed mink on fur farms
Nicht nur die rapide ansteigende Verschmutzung der Weltmeere rottet die Wale aus, auch die brutalen Fangmethoden treiben Wale qualvoll in den Tod. Im 20. Jahrhundert wurden geschätzte 3 Millionen Wale getötet und dabei zahlreiche Populationen kommerziell ausgerottet. Die sich sehr langsam fortpflanzenden Meeressäuger können dem nicht standhalten. Neue Daten zeigen, dass Norwegen in diesem Jahr etwa 500 Zwergwale getötet hat. Trotz der Proteste schickt Norwegen seine Walfänger los und nicht nur das: Norwegen hatte eine Erhöhung seiner jährlichen Walfangquote angekündigt. Norwegen steht vermehrt in der Kritik, nachdem eine Reportage die Grausamkeiten der Jagd nach Walen zeigte. Sogar trächtige Weibchen werden harpuniert. Eine Recherche von Environmental Investigation Agency belegt, dass in Norwegen mehr als 113 Tonnen Zwergwalprodukte – das entspricht etwa 75 Walen – von einem Tierfutterhersteller der norwegischen Pelzindustrie gekauft oder verwendet wurden. Norwegen ist nicht nur eine von drei Nationen, die weiterhin Wale jagen, sondern es hat auch eine boomende Pelzindustrie Auch auf den Färöer-Inseln ist ein Verbot des Walmassakers nicht erkennbar und auch Japan schlachtet weiterhin Wale ab. Viele Wal-Spezien sind auf ein Niveau geschrumpft, das ihr Überleben in Frage stellt

Er schickte seinen Stier in den sicheren Tod. Als das verwundete Tier zu seinem Besitzer lief, damit er es rettete, war das einzige, was er bekam, ein Kuss!

In Spanien hat sich dieses bewegende Bild viral verbreitet. Es zeigt den Bullen und seinen Züchter, der ihn küsst. Es ist kein Ausdruck der Liebe, sondern ein Symbol des Verrats. Das Tier kam zu dem Mann, als es noch sehr klein war. Der Spanier kümmerte sich um ihn und bot ein Dach über dem Kopf. Als der Bulle aufwuchs, beschloss er, ihn zu verkaufen, damit er in der Arena kämpft. Sam beobachtete seine Kämpfe aus dem Publikum. Er war in der Nähe der Arena und sah genau, wie grausam sein Tier gefoltert wurde.

Der Bulle war verängstigt und verwundet. Er sah seinen Beschützer und eilte in der Hoffnung auf Hilfe zu ihm. Der Züchter war die einzige Person, die er kannte und der er vertraute. Leider erhielt er von diesem seelenlosen Besitzer keine Unterstützung. Alles, was er bekam, war ein Kuss. Jemand hat ein Foto von ihnen auf und stellte dieses ins Internet. Das traurige Foto wurde “Kuss des Judas” genannt. Der Bulle starb kurze Zeit später und sein Körper wurde aus der blutigen Arena entfernt.

Die Internetnutzer haben kein gutes Haar an diesem Mann gelassen. Sie waren schockiert, dass er dem gequälten Tier in keiner Weise geholfen hat, sondern nur dessen Leiden beobachtete. Es ist unbekannt, wer der Mann ist und wann und wo genau das Foto gemacht wurde. Es ist jedoch sicher, dass ihn die Gerechtigkeit nicht erreichen wird, weil Stierkämpfe in Spanien völlig legal sind und von der Mehrheit der Bevölkerung unterstützt werden. Die Fans der Stierkämpfe sehen nicht den Schmerz und das Leid, sondern vor allem die Schönheit und große Emotionen. Für die Hunde, die in Korea lebendig gekocht werden
Für die Delfine, die in Japan ausgeweidet werden
Für die Wale, die von den Norwegern gejagt werden
Für die Stiere, die in Spanien zu Tode gestochen werden
Für die Esel, die in Nepal als Arbeitstiere zu Tode gemartert werden
Für die Füchse und Dachse, die in England durch die Hunde der Jäger lebendig auseinander gerissen werden
Für die Elefanten, die in Indien gefesselt und verstümmelt werden
Für die Bären, Bisons und Wölfe, die in Amerika erschossen werden
Für die Robbenkälber, die in Kanada und Island zu Tode geprügelt werden
Für die Kaninchen, die in China bei lebendigem Leib gehäutet werden
Für die Kätzchen und Hundewelpen, die in Serbien hungern
Für alle Tiere in Labors, Zoos, Massentierhaltung und Zirkussen
Für jedes Tier auf der Erde, das die grausame Stille der menschlichen Gleichgültigkeit ertragen muss.
Gott hat Uns die Tiere anvertraut. Nicht ausgeliefert
.

Ich werde deren Stimme sein.

Er hat kein Verbrechen begangen, sein einziges Unglück ist, den Menschen getroffen zu haben ! Der ihn misshandelt, um Geld zu verdienen,
Vivisektion ist die Zerlegung lebender Tiere, die in der Regel ohne Schmerzlinderung durchgeführt wird. Millionen von Kreaturen werden für wissenschaftliche Forschung gefoltert, die in über 90% der Fälle grausam, veraltet und ineffektiv ist. In der Tat schädigt es oft Menschen. Dieses Gerät wurde von einem Tierarzt entwickelt, um die Wissenschaftler zu unterstützen. Die Peiniger können das Gesicht ihres Opfers nicht sehen und die Überbleibsel ihres Gewissens beruhigen.

Nicht nur der Amazonas brennt aus Gier, auch in Indonesien brennen die Regenwälder aus Gier. Der Palmölkonflikt begann in Indonesien, dem weltweit größten Palmölproduzenten, als die Industrie große Teile des Regenwaldes abholzte und durch Ölpalmenplantagen ersetzte. Die Arbeiter auf den Plantagen treffen auf diese seltenen Tiere, sie fangen sie und verkaufen sie. Die zerstörten Lebensräume haben dazu geführt, dass der Orang-Utan als vom Aussterben bedroht eingestuft wurde. Aufzeichnungen zeigen auch Anzeichen von Tierquälerei, da Orang-Utans lebendig begraben oder durch Waffen getötet wurden.
Das ist der kleine Orang-Utan-Junge Peni und seine Mutter. Sie sind Opfer der Entwaldung. Sie wurden aus ihrem Zuhause vertrieben, weil ihr Lebensraum für Palmöl vernichtet wurde. Doch es gibt auch einen grausamen Handel mit Baby-Orang-Utans.
Je seltener ein Tier ist, desto mehr sind Menschen bereit, viel Geld zu zahlen, um eins zu besitzen. Der illegale Handel mit Baby-Orang-Utans ist daher ein Milliardengeschäft und ein grausames dazu, wie ein ehemaliger Orang-Utan-Schmuggler berichtet. „Jedes Mal, wenn die Mutter auf einem Baum war, haben wir diesen Baum gefällt, und als sie auf einen anderen Baum sprang, haben wir auch diesen Baum gefällt. Wir fällen solange die Bäume, bis sie nirgendwo anders mehr hingehen kann,“ so der ehemalige Orang-Utan-Schmuggler, der jetzt als Informant arbeitet.
Zehntausende Dollar zahlen Käufer für ein Orang-Utan-Baby. Mindestens drei Orang-Utan-Babys sollen jede Woche aus dem Dschungel gebracht und hauptsächlich durch Thailand in Drittstaaten transportiert werden. Die Nachfrage ist immer da, und was diese Babys erleben, ist grausam.
Der verbleibende Wald ist für unsere Nachwelt bestimmt und dient auch als Lunge der Welt. Es ist nicht nur für Indonesien, sondern auch für die Welt! Das Abholzen wegen Palmöl muss sofort aufhören.

Eine ganze Familie wurde getötet. Es sollen Jäger gewesen sein, die diese Gorilla-Familie auslöschten und sich stolz mit ihrer Trophäe zeigten. Erst werden diese Tiere getötet und dann zeigen die Jäger sich auch noch stolz mit ihren Opfern.
Es ist kein Einzelfall, denn wir berichteten schon einmal dieses Jahr, dass grausame Bilder veröffentlicht wurden, die zeigen, wie sich „stolze“ Jäger mit einem toten Gorilla zur Schau stellten.
Der illegale Handel mit Affen ist ein Milliardengeschäft. Ein Gorillababy kann bis zu 250.000 Dollar kosten. Sogar ein toter Gorilla bringt viel Geld, denn seine Körperteile sind wertvolle Trophäen für Menschen, die es sich leisten können. Auch das Fleisch eines Gorillas ist wertvoll und wird in die ganze Welt verkauft. Vielleicht wurde deshalb diese Gorilla-Familie getötet. Je seltener ein Tier ist, desto mehr zahlen die Menschen. Ein grausames Geschäft, denn dieser Handel mit Gorillas hat sie an den Rand des Aussterbens gebracht. Für jeden Gorilla, der geschmuggelt wird, könnten weitere getötet worden sein, denn die meisten Arten leben in Gruppen. Es ist daher nicht selten, dass Wilderer ganze Familien auslöschen, nur um ein einziges Jungtier zu bekommen. Auch die Rebellen im Kongo haben das Geschäft für sich entdeckt und finanzieren so ihre Waffenkäufe.

Wenig beachtet von der Weltöffentlichkeit spielt sich seit Jahrzehnten im Nigerdelta die vielleicht größte Umweltkatastrophe auf dem afrikanischen Kontinent ab: Die Ölförderung zerstört die Natur und die Lebensgrundlagen der Bevölkerung. In Nigeria, einem der weltweit größten Erdölproduzenten der Welt, hat die Ölförderung des niederländisch-britischen Ölkonzerns Royal Dutch Shell seit den späten 50-er Jahren ganze Natur- und Lebensräume zerstört und das Land in Armut zurückgelassen. Die lange Wartezeit auf Entschädigung hat die Einwohner im Nigerdelta schwer belastet. Für die meisten, viele von ihnen Fischer und Bauern, wurde durch die Ölkatastrophe ihre Lebensgrundlage vernichtet. Während der ganzen Zeit mussten sie mit der fortdauernden Verunreinigung leben. Ohne jede Entschädigung erfuhren viele bittere Armut. Genau so wie Ecuador, das Land, welches durch den Jahrhundertprozess gegen den Erdöl-Multi Texaco/Chevron das öffentliche Interesse erlangte. Verseuchte Böden, verdrecktes Wasser, verpestete Luft, das ist das Erbe auch von Texaco/Chevron in Ecuadors Regenwald. Trotzdem annullierte der Internationale Gerichtshof das Urteil gegen den Erdölkonzern Chevron. Die Strafe von 9,5 Milliarden US-Dollar gegen Chevron wurde damit aufgehoben. Das muss man sich mal vorstellen – Konzern vor Menschenrecht – einfach widerlich! „Catch Me if You Can“, so arbeiten die Ölriesen, während sie Milliarden Euro an Umsätze machen, gehen die Opfer meist leer aus. Shell wurde bereits mehrfach wegen Menschenrechtsverletzungen wie Hinrichtungen und Folter in Nigeria vor Gericht gezerrt. Erst 2020 fand eine Gerichtsverhandlung wegen Korruption zusammen mit dem italienischen Ölmulti ENI in Mailand statt. Zu der Zeit trafen sich die Ölriesen mit den G20-Energieministern, um über eine eventuelle Rettung wegen Corona zu beraten. Beschämend, zumal wenn man bedenkt, dass es der erste internationale Präsident der sogenannten Naturschutzorganisation WWF Prinz Bernhard der Niederlande, war und danach John Hugo Loudon, der Sohn des vormaligen Shell-Präsidenten Hugo Loudon und selbst Vorstandsvorsitzender des Ölkonzerns Royal Dutch Shell. Noch immer ist einer von den Ölmultis im Vorstand von WWF. „Wir weinen vor Glück. Nach 13 Jahren haben wir gewonnen,“ so die Opfer von Shell, nachdem Shell endlich für die Ölverschmutzung in Nigeria verantwortlich gemacht wurde. Nach 13 Jahren juristischen Auseinandersetzungen entschied ein Berufungsgericht in Den Haag, dass die nigerianische Niederlassung von Shell zahlen muss.

Mutter Erde.

Die Prophezeiungen des Johannes von Jerusalem

Johannes von Jerusalem (ursprünglicher Name: Jehan de Vezelay), ein französischer Tempelritter des 12. Jahrhunderts, war einer der neun Gründer des geheimnisvollen Templerordens. In der Zeit nach dem Ersten Kreuzzug grub er im Tempelberg von Jerusalem und schien dort ein großes … Weiterlesen
.

Du bist Zeitzeuge